https://www.faz.net/-gtl-9sg4p

Golfstar Tiger Woods : Das Knie hält

  • Aktualisiert am

Kritischer Blick nach dem Schwung – aber das Knie hält: Tiger Woods Bild: dpa

Bei seinem ersten Auftritt nach einer abermaligen Knie-Operation zeigt Golfstar Tiger Woods eine gute Leistung. Der Amerikaner belegt in einem Lochwettspiel den zweiten Platz.

          1 Min.

          Golfstar Tiger Woods hat gleich beim ersten Auftritt nach seiner erneuten Knie-Operation eine starke Leistung gezeigt. Der 15-malige Major-Sieger aus den Vereinigten Staaten wurde am Montag bei einer Show-Veranstaltung im japanischen Chiba Zweiter. Das Lochwettspiel, bei dem auf den 18 Spielbahnen um unterschiedliche Geldbeträge gespielt wurde, gewann Australiens Golfstar Jason Day mit insgesamt 210.000 Dollar. Der 43 Jahre alte Woods und der Weltranglisten-Zweite Roy McIlroy aus Nordirland spielten jeweils 60.000 Dollar ein, Japans bester Golfer Hideki Matsuyama kam auf 20.000 Dollar.

          Das Event im Accordia Golf Narashino Country Club diente als Werbemaßnahme für das erste Turnier der PGA-Tour in Japan. Die mit 9,5 Millionen Dollar dotierte ZOZO Championship beginnt an diesem Donnerstag an gleicher Stelle. Neben dem 81-maligen Tour-Sieger Woods, McIlroy, Day und Matsuyama werden viele weitere Profis der US-Tour in Japan abschlagen.

          Woods hatte sich Ende August bereits zum fünften Mal an den Knien operieren lassen. Bei dem Eingriff am linken Knie wurden kleinere Knorpelschäden behoben.

          Weitere Themen

          „Das ist toll – und komisch“

          EM-Vorrunde in München : „Das ist toll – und komisch“

          Die deutsche Elf darf alle drei Vorrundenspiele bei der paneuropäischen EM in München bestreiten. Dort drohen gleich zwei prominente Gegner in der Gruppe. Und ein Kontrahent steht erst im März fest.

          „Coutinho glänzt“

          FC Bayern schwärmt über Profi : „Coutinho glänzt“

          Beim Sieg der brasilianischen Nationalmannschaft zeigt Phillipe Coutinho seine ganze Klasse. Das wird von seinem Verein prompt gewürdigt. Doch in der Bundesliga läuft es derzeit nicht wirklich rund für den Bayern-Star.

          Topmeldungen

          Impeachment-Anhörungen : Trumps Schattendiplomat

          Gordon Sondland muss sich auf ein regelrechtes Verhör gefasst machen. Von dem amerikanischen Botschafter bei der EU erhoffen sich die Demokraten Aussagen, mit denen sie Donald Trump der Erpressung und Bestechung überführen können.

          Bei Vortrag angegriffen : Weizsäcker-Sohn in Klinik getötet

          Fritz von Weizsäcker, Sohn des früheren Bundespräsidenten, ist von einem Angreifer in Berlin bei einem Vortrag erstochen worden. Der Täter wurde festgenommen, über sein Motiv besteht noch Unklarheit.
          Gründer und Geschäftsführer von der Fitnessmarke Peloton vor dem New York Firmensitz: John Foley

          Peloton-Chef John Foley : Der hartnäckige Fitnessfanatiker

          John Foley hat in Amerika die Fitness-Räder seiner Marke Peloton zum Kult gemacht. Dabei gab es wie beim kürzlichen Börsengang noch anfängliche Probleme. Jetzt nimmt sich das Apple der Fitnesswelt den deutschen Markt vor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.