https://www.faz.net/-gud
Schweißtreibender Herbst: Tiger Woods spielt die Fall Series

Schefflers Golf-Kolumne : Überstunden für den Tiger

Braucht Tiger Woods das Geld? Wohl kaum. Trotz der anhaltenden sportlichen Krise ist der erste Milliardär der Sportgeschichte finanziell noch gut beieinander. Dass Woods in der „Fall Series“ antritt, hat andere Gründe.
Love match: Wozniacki und McIlroy vergangene Woche in Cincinnati

Liebes-Glosse : Das Traumpaar des Sommers

Caroline Wozniacki, Nummer eins der Tenniswelt, und Rory McIlroy, Sieger der US Open im Golf, sind das Traumpaar des Sommers. Die Chancen, dass die Verbindung hält, stehen ausgezeichnet.
Bundesliga
Titelverteidiger: Martin Kaymer kann locker in die PGA Championship gehen

Golf : Die Suche nach dem alles überragenden Helden

Martin Kaymer ist bei der PGA Championship Titelverteidiger. Trotzdem ist er nur Außenseiter beim einzigen Major, das er bisher gewonnen hat. Der deutsche Golfstar fühlt sich aber gerüstet für die erste Runde an diesem Donnerstag.
Selten so gelacht: Steve Williams (l.) wird im Duo mit Adam Scott zum Hauptdarsteller

Schefflers Golf-Kolumne : Die Schadenfreude des Taschenträgers

Adam Scott gewinnt in Akron - aber eine Hauptrolle spielt sein Caddie Steve Williams. Mit Tiger Woods wurde der Helfer zum reichsten Sportler Neuseelands - und anschließend gefeuert. Nun spricht Williams hämisch vom „schönsten Sieg seines Lebens“.

Seite 1/5

  • Jewgeni Kafelnikow: „Ich habe Tennis um Geld gespielt und Golf zum Spaß”

    Von Tennis zu Golf : Kafelnikows neue Sehnsucht

    Das Grün ist geblieben, Ball und Schläger haben sich geändert. Der frühere Tennisprofi Jewgeni Kafelnikow hat sich ganz dem Golfsport gewidmet. und strebt große Ziele an: Noch einmal will er bei Olympia spielen.
  • Der Mann mit der Kanne: Darren Clarke und der Lohn für den Sieg bei „The Open”

    The Open : Ein Volksheld holt die Kanne

    Martin Kaymer muss auf seinen zweiten Major-Titel nach 2010 warten. Bei der 140. British Open kann der Weltranglisten-Dritte im Sturm von Sandwich mit Dominator Darren Clarke nicht mithalten. Der Nordire ist in seinem Element.
  • Zurückgefallen, aber nicht abgeschlagen: Martin Kaymer

    British Open : Kaymer fällt zurück und hofft weiter

    Der deutsche Golfer ist bei den British Open nun nur noch Siebter. Dennoch ist Martin Kaymer vor dem Abschlusstag in Sandwich hoffnungsfroh. Es führt Darren Clarke, der seinen Erfolg auch einem „blind date“ zu verdanken hat.
  • Thomas Björn: als sechster Ersatzmann ins Feld gerückt

    Golf : Ein Grinsen am Horrorloch

    Thomas Björn ist nur als sechster Ersatzmann ins Feld der British Open gerückt, und liegt nach der ersten Runde der Vormittagsstarter mit fünf unter Par in Führung - gemeinsam mit dem englischen Amateur Lewis.
  • Am Donnerstag ist es vorbei mit der Ruhe: Martin Kaymer

    Martin Kaymer : Der ultimative Golftest

    Martin Kaymer fühlt sich für die British Open, die am Donnerstag beginnen, gut gerüstet. Der deutsche Profi genießt die Ruhe vor der Herausforderung auf dem anspruchsvollen Platz - in Sandwich interessiert sich kaum einer für Kaymer.
  • Olympia 2018 in Pyeongchang : Das IOC sagt nein zu Deutschland

    Nach einer glanzvollen Präsentation erhält München von den 95 IOC-Preisrichtern eine lächerliche Note. Nur 25 Stimmen gehen an den deutschen Olympia-Bewerber, 63 indes an Pyeongchang. Zum ersten Mal finden damit Olympische Winterspiele in Korea statt.
  • Siegreich, trocken, leichtsinnig: Der Turniersieger beim folgenreichen Sprung

    Schefflers Golf-Kolumne : Nicht vom Grünrand springen!

    Thomas Levet hat die Serie „Dämliche Sportverletzungen“ um ein wichtiges Kapitel bereichert. In einem Moment unbeschwerter Siegesfreude bringt der Franzose sich um einen möglicherweise sehr lukrativen Sommer - in dem er vom Grün in den Teich springt.
  • Nicht ganz auf der Höhe: Martin Kaymer hat beim Turnier bei München keine Siegchance mehr

    Martin Kaymer : Trickschläge gelingen nur im Videoclip

    Beim Golfturnier in München dreht sich alles um Martin Kaymer. Aber seine Minikrise hat der Deutsche noch nicht überwunden - er liegt auf Platz 23. Daher arbeitet Kaymer während des Turniers an grundlegenden Änderungen.
  • Mit links geht nichts: Stephan Gross hat frische Ziele im Golf

    Stephan Gross : Mit Kaymers Konzept aus der Krise

    Neuanfang nach dem Absturz: Stephan Gross, der erste deutsche Amateur-Europameister im Golf, zahlt als Profi Lehrgeld. Um wieder an alte Erfolge anknüpfen zu können, folgt er dem Erfolgsrezept von Martin Kaymer.
  • Herausragende Vorstellung: Rory McIlroy ist bei den US Open eine Klasse für sich

    US Open : Rory McIlroy - der neue Tiger Woods

    Der irische Golfprofi führt in Bethesdas vor der letzten Runde mit acht Schlägen Vorsprung. Schon zur Halbzeit lag er elf unter Par - das hat bei den US Open niemand vor ihm geschafft. Dabei kennt McIlroy auch die Schattenseiten seines Sports.
  • Hohes Gras, pfeilschnelles Grün: Martin Kaymer und seinen Kollegen steht eine schwierige Prüfung bevor

    US Open : Das Monster wartet am 18. Loch

    Ein Fall für Profis: Der Platz der 111. US Open gilt als brutalster Test im ganzen Golfsport. Auch die besten Spieler der Welt um den Deutschen Martin Kaymer fürchten die Aufgabe, die ein normaler Golfer nicht bewältigen könnte.
  • Robert Rock: Erster Sieg im 205. Versuch

    Schefflers Golf-Kolumne : Irgendwann hat jeder Glück

    Man müsse nur oft genug an die Tür klopfen, dann öffne sich auch eines Tages die Tür zum Kreis der Sieger, lautet ein Bonmot im Profigolf. Harrison Frazar spielte bei 355 Turnieren mit, ehe ihm der erste Sieg glückte. Robert Rock benötigte 205 Anläufe.
  • Die neue Nummer eins: Luke Donald

    Schefflers Golf-Kolumne : Ohne Starappeal, aber stilvoll

    Die Zeiten, in denen Golf von einem Überflieger beherrscht wurde, scheinen fürs erste vorbei. Der neue Weltranglisteerste Luke Donald hat in den vergangenen nur zwei Zählspielturniere gewonnen. Aber Donald ist beständig.
  • Schwungvoll: Sandra Gal ist Deutschlands beste Proette

    Golf : Model auf Heimatbesuch

    Sandra Gal löst bei den Ladies German Open einen Zuschauerrekord aus. Das Turnier beendet sie freilich nur als Siebte. Den Siegespreis sichert sich ganz überlegen die „feurige“ Italienerin Diana Luna.
  • Italienische Spitzenkraft: Diana Luna

    Golf : Herzblattgeschichten auf dem Grün

    Manchmal ist es im Golf wie im Leben: Mit einem starken Partner an der Seite geht alles viel leichter von der Hand. Caroline Masson und Allen John leben zusammen und trainieren gemeinsam. Jetzt fehlen nur noch Profi-Pokale zum Glück.