https://www.faz.net/-gtl-ads8o

British Open : Ein Birdie macht noch keinen Cut

  • Aktualisiert am

Nur ein Birdie auf den ersten 18 Löchern: Martin Kaymer Bild: dpa

Auf dem komplizierten Par-70-Kurs im Royal St. George’s Golf Club spielt Martin Kaymer zum Auftakt eine 74er-Runde und liegt damit im Hinterfeld des Leaderboards.

          1 Min.

          Der deutsche Top-Golfer Martin Kaymer (Mettmann) muss bei der British Open um den Cut bangen. Auf dem komplizierten Par-70-Kurs im Royal St. George“s Golf Club in Sandwich/England spielte der 36-Jährige zum Auftakt eine 74 und lag damit im Hinterfeld des Leaderboards. Sein einziges Birdie gelang Kaymer am Donnerstag an Loch sechs.

          In Führung lag am Nachmittag der frühere British-Open-Sieger Louis Oosthuizen aus Südafrika mit sechs unter Par. Oosthuizen hatte 2010 in St. Andrews gewonnen. Für Kaymer ist es die zwölfte Teilnahme, nur 2012 (Royal Lytham and St Annes) und bei seinem letzten Start 2018 (Carnoustie) hatte er den Cut verpasst. 2011 war er im Royal St. George“s Zwölfter geworden.

          Bei Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer (Anhausen) kommen beim Gedanken an den Kurs zwiespältige Gefühle hoch. „Dort habe ich meine besten Plazierungen bei der Open erzielt“, sagte der 63-Jährige anlässlich eines Mercedes-Sponsorentermins dem SID, aber: „Das ist der unfairste aller British-Open-Plätze.“

          Weitere Themen

          Welt der Monster

          FAZ Plus Artikel: Champions League : Welt der Monster

          Godzilla vs. Kong scheint sich im internationalen Top-Fußball durchzusetzen. Das Duell zwischen Paris Saint-Germain und Manchester City steht für einen zukunftsweisenden Trend.

          Topmeldungen

          Kampf um den Fraktionsvorsitz : Laschets Endspiel

          Armin Laschet hat den Augenblick verpasst, den Fraktionsvorsitz an sich zu ziehen. Wie auch immer die Sitzung der Unionsfraktion ausgeht, CDU und CSU wirken auf FDP und Grüne immer weniger attraktiv.
          Stephan Harbarth

          Verfassungsrichter Harbarth : „Der Staat ist den Bürgern verpflichtet“

          Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts sieht Gründe für die Briefwahl, mahnt aber nach dem Chaos in Berlin eine gute Organisation von Wahlen an. Zum Geburtstag des Gerichts spricht er über Herausforderungen für den Rechtsstaat.

          Tankstellen-Krise : Rufe nach Benzin für Ärzte in Großbritannien

          Der Tankstellen-Kollaps in Großbritannien bedroht nun das Gesundheitssystem und die wirtschaftliche Erholung des Landes. Medizinisches Personal fürchtet, nicht mehr in Krankenhäuser und Praxen fahren zu können.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.