https://www.faz.net/-gtl-9niu8

Ackermann beim Giro d’Italia : „Wie geil ist das denn!“

  • Aktualisiert am

Gut in Form beim Giro d’Italia: Pascal Ackermann Bild: dpa

Seinen dritten Etappensieg beim Giro d’Italia verpasst er nur hauchdünn. Nach einer spannenden Aufholjagd fehlen Pascal Ackermann nur wenige Meter. Dennoch ist der junge Deutsche glücklich.

          Der deutsche Straßenradmeister Pascal Ackermann hat seinen dritten Etappensieg beim 102. Giro d’Italia hauchdünn verpasst. Nach einer spannenden Aufholjagd fehlten dem 25-Jährigen am Donnerstag auf dem 18. Teilstück nach 222 Kilometer von Olang nach Santa Maria di Sala als Zweiter nur wenige Meter, um den italienischen Ausreißer Damiano Cima noch einzuholen. Immerhin eroberte Ackermann durch seinen zweiten Platz das Lila Trikot des Punktbesten vom Franzosen Arnaud Démare zurück.

          „Wie geil ist das denn!“, sagte Ackermann, nachdem er von der Rückeroberung des Maglia Ciclamino erfahren hatte. Teamkollege Rüdiger Selig fügte hinzu: „Das Trikot entschädigt für den verpassten Etappensieg. Es war ein chaotisches Finale.“ Eine dreiköpfige Ausreißergruppe, darunter auch der Waldshuter Nico Denz, hatte bis zur Zielgeraden das Rennen angeführt, ehe das große Taktieren begann. Im Schlusssprint rettete sich aber nur noch Cima vor dem Feld ins Ziel.

          In der Gesamtwertung blieb alles beim Alten. Richard Carapaz liegt weiter 1:54 Minuten vor dem italienischen Altstar Vincenzo Nibali und darf damit vom ersten ecuadorianischen Gesamtsieg beim Giro träumen. „Ich betrachte mich noch nicht als Sieger, es bleiben noch einige Kilometer. Aber mit dem Vorsprung kann ich ruhig bleiben“, sagte Carapaz. Auf Platz drei folgt der frühere Skispringer Primoz Roglic mit einem Rückstand von 2:16 Minuten.

          Ackermann liegt nun 13 Punkte vor Démare, der nur auf Platz acht gefahren war. Seit der Einführung 1958 konnte noch kein Deutscher die Punktewertung gewinnen. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Ackermann das Trikot bis zum Abschluss in Verona tragen wird. Denn am Freitag und Samstag warten auf die Fahrer noch zwei Bergetappen. Am Sonntag endet der Giro mit einem 17 Kilometer langen Einzelzeitfahren.

          Weitere Themen

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Niederlechner verdirbt Freiburg den Tag

          1:1 gegen Augsburg : Niederlechner verdirbt Freiburg den Tag

          Im Sommer war Florian Niederlechner aus Freiburg nach Augsburg gewechselt: Bei seiner Rückkehr beschert er seinem neuen Klub einen wichtigen Auswärtspunkt. Für Freiburg endet die Erfolgsserie der vergangenen Wochen.

          Topmeldungen

          Boris Johnsons Wahlkreis : „Der beste Premierminister seit Churchill“

          Boris Johnson gerät wegen der Suspendierung des Parlaments immer stärker unter Druck. Seine Anhänger wollen davon jedoch nichts wissen und stehen weiter hinter ihm. Doch wie lange noch? Beobachtungen aus dem Wahlkreis des Premierministers.

          Kretschmann zu Klimapaket : „Das ist doch ein Treppenwitz“

          Die Grünen in Baden-Württemberg lassen kein gutes Haar am Klimapaket der Bundesregierung, auf das die Koalition so stolz ist. So könne man nicht Politik machen, findet Ministerpräsident Winfried Kretschmann.
          In Tipp-Kick-Manier: Robert Lewandowski trifft gegen Kölns Timo Horn.

          4:0 gegen Köln : Lewandowski trifft und trifft

          Spaziergang zum Oktoberfest-Beginn: Bayern München startet gegen Köln leicht und locker in die Münchner Festwochen. Der Torjäger vom Dienst ist gewohnt erfolgreich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.