https://www.faz.net/-gtl-9f4jo

500. Touchdown-Pass : Brady mit spektakulärem Wurf zum Football-Meilenstein

  • Aktualisiert am

Voll fokussiert: Tom Brady beim Spiel seiner Patriots gegen die Indianapolis Colts in der NFL Bild: AFP

Der Star-Spielmacher der New England Patriots gilt für viele als bester Quarterback aller Zeiten. Nun hat der Ehemann von Model Gisele Bündchen eine ganz besondere Marke geknackt.

          NFL-Superstar Tom Brady hat mit den New England Patriots den dritten Sieg eingefahren und dabei seinen 500. Touchdown-Pass geworfen. Zum Auftakt des fünften Spieltages der amerikanischen Footballliga gewannen die Patriots gegen die IndianapolisColts mit 38:24. Dabei gelang Brady im letzten Viertel die Bestmarke, die er als erst dritter Quarterback der NFL-Geschichte knackte. Bisher war dies nur Peyton Manning (539) und Brett Favre (508) geglückt.

          „Bei Meilensteinen wie diesen gibt es immer sehr viele Menschen, die durch ihre harte Arbeit dazu beitragen“, sagte der 41-Jährige: „Ein Quarterback wirft schließlich nicht auf sich selbst.“ Brady durfte sich zudem über die Rückkehr von Julian Edelman freuen. Der Wide Receiver war die ersten vier Partien wegen Dopings gesperrt gewesen und hatte die komplette vergangene Saison wegen eines Kreuzbandrisses verpasst.

          „Wir wollten den Ball zu ihm bringen und er hat ein paar gute Spielzüge gemacht. Es war fantastisch, ihn wieder auf dem Feld zu haben“, sagte Brady, der Edelman sieben Mal als Anspielstation nutzte. Bradys Lieblings-Passempfänger wurde vor allem durch seinen spektakulären Catch im Super Bowl 51 im vergangenen Jahr bei der legendären Aufholjagd gegen die Atlanta Falcons (34:28 n.V.) berühmt.


          Weitere Themen

          Neymar macht Tuchel das Leben schwer

          Rückschlag für Paris : Neymar macht Tuchel das Leben schwer

          Paris ist schon seit einiger Zeit nicht mehr das Fußball-Paradies für den deutschen Trainer. Seine Reputation in der Öffentlichkeit und die Autorität innerhalb des Klubs sind beeinträchtigt. Und dann ist da ja noch Neymar.

          Topmeldungen

          Regierungskrise in Italien : Mit dem „Plan Ursula“ gegen Salvini?

          Der Streit um das Rettungsschiff „Open Arms“ dauert an – und in Rom wird weiter über Szenarien zur Überwindung der Regierungskrise spekuliert. Ein prominenter Politiker stellt sich nun hinter einen Plan zur Bildung einer breiten Front gegen den italienischen Innenminister.

          Rückschlag für Paris : Neymar macht Tuchel das Leben schwer

          Paris ist schon seit einiger Zeit nicht mehr das Fußball-Paradies für den deutschen Trainer. Seine Reputation in der Öffentlichkeit und die Autorität innerhalb des Klubs sind beeinträchtigt. Und dann ist da ja noch Neymar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.