https://www.faz.net/-gtl-80bar

Aufnahme ins Regelwerk : „Bretschneider“ jetzt Nonplusultra des Turnens

  • Aktualisiert am

Das spektakuläre Reck-Flugteil von Andreas Bretschneider ist nun das bisher schwierigste Element der Turn-Geschichte Bild: dpa

Der Weltverband nimmt das spektakuläre Reck-Flugteil von Andreas Bretschneider als schwierigstes Element der Turn-Geschichte in sein Regelwerk auf. Gleichzeitig werden weitere Kreationen deutscher Turner als Weltneuheiten anerkannt.

          1 Min.

          Der Weltverband FIG hat das spektakuläre Reck-Flugteil von Andreas Bretschneider als bisher schwierigstes Element der Turn-Geschichte in sein Regelwerk aufgenommen. Der Chemnitzer hatte seinen Doppelsalto mit Doppelschraube beim Teamwettbewerb des DTB-Pokals am 28. November 2014 in Stuttgart geturnt. Das Element, das nun offiziell „Bretschneider“ heißt, war schon bei der Weltmeisterschaft in Nanning mit Wert H (0,8 Punkte) eingestuft worden, es ist das erste Element in dieser Kategorie. In China hatte Bretschneider das Element aber noch nicht geturnt.

          „Das ist schon irgendwie ein Meilenstein“, meinte Andreas Bretschneider zur FIG-Entscheidung. „Ich habe es im Trainingslager Kienbaum erfahren und bin jetzt voll motiviert, das Element stabil in meine Übungen einzubauen. Am liebsten schon beim Turnier der Meister in Cottbus“, sagte Bretschneider der Deutschen Presse-Agentur.

          Gleichzeitig erkannte der Weltverband weitere Kreationen deutscher Turner als Weltneuheiten an. Der Saarbrücker Waldemar Eichorn entwickelte eine Spindel mit 360 Grad-Drehbewegung während der sogenannten „Thomas-Flanken“ am Pauschenpferd, die nun den Namen „Eichorn“ trägt und mit Schwierigkeit E (0,5 Punkte) eingestuft ist. Als „Dauser“ wird ab sofort am Barren eine Riesenfelge mit Dreiviertel-Drehung über einen Holm und anschließendem sogenannten „Healy“ bezeichnet. Die Kreation des Unterhachingers Lucas Dauser geht als D-Element (0,4 Punkte) ins FIG-Regelwerk ein.

          Weitere Themen

          Ohne Tests keine Spiele

          Zweite Basketball-Bundesliga : Ohne Tests keine Spiele

          Spielen trotz Pandemie: Im Kampf gegen Corona erweitert die zweite Basketball-Bundesliga ihr Hygienekonzept. Von den Teams gibt es dafür trotz zusätzlicher Kosten Zustimmung.

          Topmeldungen

          Brennpunkt-Schule auf Distanz : Wer nicht eingeloggt ist, wird angerufen

          Die Corona-Zahlen in Berlin-Neukölln sind erschreckend hoch. Doch Distanzunterricht im Brennpunkt ist eine Herausforderung. Für die Lehrer, die das Wechselmodell wollten, steigt die Arbeitsbelastung. Eindrücke aus einer Schule, die es dennoch angepackt hat.
          Ein fleißiger Helfer - doch die Verantwortung übernimmt er nicht.

          Chancen 2021 : Was taugt der Roboter als Anlageberater?

          Robo-Berater sind nützliche Helfer für die Geldanlage. Doch sie befreien nicht von der Verantwortung für das eigene Geld. Teil 3 der Serie „Chancen 2021“

          Warten auf Hilfe : Hotels und Restaurants vermissen Klarheit

          Schnell sollten im November geschlossene Hotels und Restaurants Hilfe bekommen. Die Zwangspause ist nun verlängert, doch Geld ist noch nicht geflossen. Eine Hotelkette bereitet die nächste Klage vor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.