https://www.faz.net/-gtl-vyfr

Fecht-WM : Deutsches Degendamen-Team gewinnt Bronze

  • Aktualisiert am

Die deutsche Degendamen-Mannschaft hat bei der Fecht-WM die Bronzemedaille gewonnen. Einzel-Weltmeisterin Britta Heidemann, Marijana Markovic, Imke Duplitzer und Claudia Bokel besiegten im Gefecht um Platz drei Estland.

          Die deutschen Degen-Fechterinnen haben am Samstag bei den Weltmeisterschaften im russischen St. Petersburg wie im Vorjahr die Bronzemedaille gewonnen. Das Team mit Einzel-Weltmeisterin Britta Heidemann (Leverkusen), Imke Duplitzer (Bonn), Claudia Bokel (Tauberbischofsheim) und Marijana Markovic (Leverkusen) besiegte im Gefecht um den dritten Platz Estland 42: 40.

          Im Halbfinale war man zuvor gegen Gastgeber Russland im „sudden death“ mit 29:30 trotz eines zwischenzeitlichen Acht-Punkte-Vorsprungs gescheitert. Die Bronzemedaille für das Quartett von Bundestrainer Manfred Kaspar bedeutete für den Deutsche Fechter-Bund (DFeB) nach zehn von zwölf Entscheidungen das sechste Edelmetall. Nach je zweimal Gold und Bronze in den Einzeln hatte die Mannschaft der Florett-Herren am Freitag Silber geholt.

          Die Säbel-Herren erlebten dagegen eine große Enttäuschung. Nach dem Aus im Viertelfinale gegen die Ukraine belegte die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Rieg mit Bronzemedaillen-Gewinner Nicolas Limbach, Benedikt Beisheim, Max Hartung (alle Dormagen) und Björn Hübner (Tauberbischofsheim) nach den Plazierungsgefechten nur Platz acht. In der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 in Peking hat das Team damit einen herben Rückschlag hinnehmen müssen und nur noch geringe Chancen, da die direkten Konkurrenten um die Olympia-Tickets bei der WM Boden gut machten. Das Ergebnis der Degen-Fechterinnen hat dagegen keinen Einfluss auf die Qualifikation, da sie mit dem Team neben der Mannschaft der Florett-Herren wegen der olympischen Rotation 2008 pausieren.

          Weitere Themen

          Hockey-Herren verpassen EM-Finale

          Niederlage gegen Belgien : Hockey-Herren verpassen EM-Finale

          Die deutschen Hockey-Männer haben den Einzug ins EM-Finale verpasst. Die DHB-Auswahl spielte zwar stark, verlor jedoch mit 2:4 gegen Gastgeber und Weltmeister Belgien. Am Samstag geht es nun gegen Titelverteidiger Niederlande um Bronze.

          Kältekammer für müde Pferdebeine Video-Seite öffnen

          Cryotherapie : Kältekammer für müde Pferdebeine

          Auch Rennpferde sind Hochleistungssportler. Was bei den Menschen das Eisbad nach einem harten Training ist, ist für Pferde neuerdings die Cryokammer. Die Tiere werden in einen Behälter geführt, in dem die Temperatur auf -140 C° heruntergekühlt wird.

          Alle Hoffnung auf Teil zwei

          Frankfurt patzt in Straßburg : Alle Hoffnung auf Teil zwei

          Eintracht Frankfurt muss um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League bangen. Im Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg konnte der Bundesligist vor allem in der ersten Hälfte nicht überzeugen und verlor mit 0:1.

          Topmeldungen

          Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich jüngst auf einer Reise durchs Silicon Valley inspirieren lassen.

          Gaia-X : Göttername für Altmaiers europäische Super-Cloud

          Die vernetzte Industrie muss mehr Daten verarbeiten. Der deutsche Wirtschaftsminister will darum eine Alternative zu Amazon und Microsoft schaffen – jetzt stehen die Eckpunkte fest.

          TV-Kritik: Maybrit Illner : Mehr Labilität wagen!

          Zehn Tage vor zwei Landtagswahlen im Osten kehrt Maybrit Illner mit ihrer Talkshow aus den Ferien zurück. Dabei stiftet sie einen fruchtbaren Streit – mit überraschendem Ergebnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.