https://www.faz.net/-gtl-9g5vu

Kuriosum am Flughafen : Basketballer mit Bulldogge im Handgepäck erwischt

  • Aktualisiert am

„Sie haben ihn nur bemerkt, weil er gebellt hat, als er den Spürhund sah“: Lamar Patterson. Bild: AP

Früher spielte er mit Dennis Schröder bei den Atlanta Hawks. Nun ist Basketballer Lamar Patterson in Australien. Auf der Reise dorthin gibt es aber einen kuriosen Zwischenfall.

          Der frühere NBA-Basketballer Lamar Patterson muss bei seinem Engagement in Australien ohne Hund zurechtkommen. Bulldogge „Kobe“, von Patterson auf der Reise im Handgepäck transportiert, wurde nach der Landung am Flughafen in Brisbane beschlagnahmt. Patterson konnte keine Einfuhrgenehmigung vorweisen, der Vierbeiner muss zurück in die Vereinigten Staaten. „Sie haben ihn nur bemerkt, weil er gebellt hat, als er den Spürhund sah“, sagte der 27-Jährige, ehemaliger Teamkollege von Nationalspieler Dennis Schröder bei dessen früherem Klub Atlanta Hawks. Patterson hatte zuletzt bei den Brisbane Bullets unterschrieben.

          Patterson sprach von einem Missverständnis mit der Fluggesellschaft. Der Hund sei auf dem Ticket vermerkt worden. Als Strafe waren umgerechnet 265 Euro fällig. Hunde, die aus den Vereinigten Staaten nach Australien eingeführt werden, müssen deklariert werden und mindestens zehn Tage in Quarantäne verbringen.

          Schröder und sein neuer Klub Oklahoma City Thunder befinden sich derweil in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA weiter im Aufwind. OKC gewann dank eines starken Schlussspurts 111:107 gegen die Charlotte Hornets und nejubelten damit nach vier Niederlagen zum Saisonstart den dritten Sieg in Serie. Schröder kam in 30 Minuten auf 21 Punkte und fünf Assists.


          Topscorer war einmal mehr Superstar Russell Westbrook mit 29 Punkten und zehn Assists. Vor dem letzten Viertel lag Oklahoma mit 73:77 in Rückstand, lieferte aber mit 38:30 einen starken Schlussabschnitt. „Unsere Energie von der Bank war fantastisch“, sagte Schröder, der 1:12 Minuten vor dem Ende einen wichtigen Dreier traf: „In den letzten Partien habe ich ein bisschen zu viel nachgedacht. Ich muss einfach rausgehen und spielen, wie ich es in Atlanta getan habe.“

          Die Boston Celtics fügten dem einzigen bis dato noch ungeschlagenen Team der NBA, den Milwaukee Bucks, unterdessen die erste Niederlage zu. Auch ohne Nationalspieler Daniel Theis, der wegen einer Fußverletzung für unbestimmte Zeit ausfällt, siegte der Rekordchampion 117:113 und verbuchte mit 24 versenkten Drei-Punkte-Würfen einen neuen Klub-Rekord. Die NBA-Bestmarke liegt bei 25 verwandelten Dreiern, erzielt durch die Cleveland Cavaliers am 4. März. Für die Celtics war es der sechste Erfolg im achten Saisonspiel. Die Bucks liegen nunmehr bei 7:1-Siegen.

          Weitere Themen

          103 und mit Tempo dabei Video-Seite öffnen

          Laufen hält fit : 103 und mit Tempo dabei

          Julia „Hurrikan“ Hawkins ist 103 Jahre alt - und lief den anderen Senioren bei Wettkämpfen in New Mexico in den Vereinigten jüngst mal wieder davon, und stellte sogar einen neuen Rekord auf.

          Hummels kehrt zu Borussia Dortmund zurück Video-Seite öffnen

          Für 38 Millionen Euro? : Hummels kehrt zu Borussia Dortmund zurück

          Mats Hummels steht vor einer Rückkehr zu Borussia Dortmund. Der FC Bayern und der BVB erzielten eine grundsätzliche Einigung über einen Wechsel des 30-jährigen Innenverteidigers zu seinem ehemaligen Verein. Über Modalitäten schweigen die beiden Vereine.

          Topmeldungen

          Europäisches Tandem: Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian (links) und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas am Mittwoch in Paris

          Plan wider die Lähmung : So wollen Maas und Le Drian Europa stärken

          Das deutsch-französische Tandem stockt. Die Außenministerien in Berlin und Paris haben hinter den Kulissen ein Programm entwickelt, wie es künftig besser laufen kann – und Europa handlungsfähiger werden soll.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.