https://www.faz.net/-gtl-9rfk3

Laver Cup : Zverev unterliegt dem Aufschlaggiganten

  • Aktualisiert am

Zum Gratulieren gezwungen: Alexander Zverev nach der Niederlage gegen John Isner (rechts). Bild: Reuters

Erste Niederlage in Diensten Europas: Alexander Zverev muss sich beim Laver Cup John Isner geschlagen geben. Im Duell gegen den Rest der Welt steht es nun 3:3.

          1 Min.

          Tennisprofi Alexander Zverev hat beim Laver Cup in Genf seine erste Niederlage in Diensten des Teams Europa kassiert. Am Samstag verlor der Hamburger bei seinem zweiten Auftritt im Rahmen des Show-Events gegen den amerikanischen Aufschlagriesen John Isner mit 7:6 (7:2), 4:6, 1:10. Zwischen seiner Mannschaft und dem Team Rest der Welt steht es nun 3:3.

          Am Freitag hatte die deutsche Nummer eins das Doppel an der Seite von Roger Federer (Schweiz) gewonnen, gegen Denis Shapovalov (Kanada) und Jack Sock (Vereinigte Staaten) hieß es am Ende 6:3, 7:5. Damit hatte Europa nach dem ersten Tag 3:1 geführt. Am zweiten Tag wurden pro Spiel zwei Punkte vergeben, Siege am ersten Tag zählten nur je einen Punkt.

          Im Duell mit Isner brachten beide Kontrahenten im ersten Satz ihre Aufschlagspiele teils höchst souverän durch, im zweiten Durchgang setzte sich dies fort - bis Zverev das erste Break zum 4:5 kassierte. Anschließend gelang dem Deutschen nichts mehr, Isner holte den Satz und gewann anschließend auch den Match-Tiebreak ohne Probleme. „Bis zum 4:4 im zweiten Satz war Alex der bessere Spieler“, konstatierte Isner.

          Entscheidung am Sonntag

          Am Samstag tritt für Europa noch Federer gegen Nick Kyrgios (Australien) an, anschließend spielt der Spanier Rafael Nadal gegen Milos Raonic (Kanada). Das Doppel zwischen Nadal/Stefanos Tsitsipas (Griechenland) und Kyrgios/Sock schließt den zweiten Tag ab. Am Sonntag endet das Turnier.

          Der Laver Cup wird in diesem Jahr zum dritten Mal ausgetragen, bei den vergangenen beiden Ausgaben triumphierte das Team Europa jeweils souverän. Als eine Art Pendant zum Ryder Cup im Golf treten zwei sechsköpfige Mannschaften aus Europa und dem Rest der Welt gegeneinander an.

          Innerhalb von drei Tagen werden neun Einzel sowie drei Doppel gespielt. Jeden Tag wird ein Punkt mehr für einen Sieg vergeben. Für den Gesamtsieg sind 13 Punkte notwendig. Jedes Mitglied des Siegerteams erhält 250.000 Dollar, es werden keine Punkte für die Weltrangliste vergeben.

          Weitere Themen

          Doppel bis morgens um vier

          Nachtschichten beim Davis Cup : Doppel bis morgens um vier

          „Ich weiß gar nicht mehr, wo wir sind, wie viel Uhr wir haben, welcher Tag ist“, sagte Mardy Fish nach dem 2:1 gegen Italien. Amerikas Teamchef ist nicht der einzige Kritiker des Davis-Cup-Spielplans.

          Wellenreiten für zwischendurch Video-Seite öffnen

          Lagerhalle in Berlin : Wellenreiten für zwischendurch

          Wellenhöhe wie auch Wasser-Fließgeschwindigkeit lassen sich individuell an die Bedürfnisse des Wellenreiters anpassen. Für Anfänger steht zusätzlich eine Haltestange bereit, bis zu sechs Neulinge können gleichzeitig üben.

          Deutschland bezwingt Argentinien 3:0

          Davis Cup : Deutschland bezwingt Argentinien 3:0

          Der Auftakt ist gelungen: Beim Davis Cup im neuen Turniermodus sichert sich das deutsche Tennis-Team den Sieg gegen Argentinien bereits nach den Einzeln. Für Ärger sorgt derweil das kanadische Team.

          Topmeldungen

          Vor dem CDU-Parteitag : Wer wird Kanzlerkandidat?

          In Leipzig wird das große Schaulaufen zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz erwartet. F.A.Z.-Ressortleiter Jasper von Altenbockum verrät im Video die Chancenverteilung und wen man nicht vergessen darf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.