https://www.faz.net/-gtl-9scaz
Bildbeschreibung einblenden

Euroleague : Bayerns Basketballer zaubern wieder

Spielmacher Maodo Lô hat gerade ein gutes Händchen. Bild: Picture-Alliance

Die Basketballer des FC Bayern haben sich für die Pokalniederlage gegen Bonn rehabilitiert und in der Euroleague ihre bislang beste Saisonleistung gezeigt. Ein deutscher Nationalspieler war mal wieder in Topform.

  • Aktualisiert am
          1 Min.

          Der deutsche Basketballmeister Bayern München hat eine starke Reaktion auf das überraschende Pokal-Aus gezeigt. Am dritten Spieltag der Euroleague gewannen die Bayern, die es in dieser Saison als erster Bundesliga-Vereins ins Viertelfinale der Königsklasse schaffen wollen, gegen die Franzosen von ASVEL Lyon-Villeurbanne 104:63 (57:35) und feierten ihren zweiten Sieg.

          Am Montag waren die Münchner völlig überraschend in der ersten Runde des Pokals der Basketball Bundesliga (BBL) an den Telekom Baskets Bonn gescheitert. Gegen die Gäste aus Frankreich präsentierten sich die Bayern am Donnerstagabend von Beginn an umso konzentrierter und erzielten die ersten neun Punkte der Partie. Schon nach dem ersten Viertel führten die Gastgeber, für die Maodo Lô einmal mehr mit 19 Punkten als Topscorer glänzte, beruhigend mit 30:13 und gerieten nie in Gefahr. Der deutsche Nationalspieler warf 16 seiner 19 Punkte in der ersten Halbzeit.

          Die mit zwei Siegen in die Saison gestarteten Franzosen waren auch im dritten Viertel chancenlos. Die Bayern trafen hochprozentig von der Dreipunktlinie (10 von 12) und ließen in der Verteidigung nur wenig zu. Bayern-Trainer Dejan Radonjic konnte frühzeitig die Spielminuten auf viele Spieler verteilen ohne sichtbaren Qualitätsverlust. „Wir mussten eine Reaktion zeigen. Ich bin stolz, dass wir auch in der zweiten Halbzeit so weiter gemacht haben“, sagte Bayerns Nationalspieler Paul Zipser bei MagentaSport. Neben Zipser (12 Zähler) und Lô trafen auch Nihad Dedovic (14), Vladimir Lucic (12) und Mathias Lessort (10) zweistellig für München.

          Am Sonntag (18.00 Uhr live auf Magenta Sport) ist Bayern München in der BBL bei den EWE Baskets Oldenburg zu Gast. In der Bundesliga ist der Titelverteidiger nach drei Spielen noch ohne Punktverlust.

          Weitere Themen

          Mia san Uli

          FAZ Plus Artikel: Bayern-Präsident : Mia san Uli

          Uli Hoeneß hat vierzig Jahre lang ausgeteilt und eingesteckt. Jetzt macht der Bayern-Präsident Schluss. Es ist der Abschied von einem Typus, den die moderne Wirtschaftswelt kaum nochmal hervorbringen wird – sie hielte ihn gar nicht mehr aus.

          Topmeldungen

          Neuer Kandidat bei Demokraten : Ein Neuer für die Mitte

          Das Feld der demokratischen Präsidentschaftsbewerber ist gut gefüllt. Trotzdem macht nun noch ein Neuer mit. Der Einstieg Deval Patricks hängt auch mit der Unzufriedenheit vieler Großspender mit den bisherigen Kandidaten zusammen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.