https://www.faz.net/-gtl-97eyy

Boxweltmeister Manuel Charr : Ein WM-Gürtel für Erdogan

  • Aktualisiert am

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim mit Boxer Manuel Charr und Präsident Recep Tayyip Erdogan (von links). Bild: Picture-Alliance/AA/Turkish Presidency/Murat Cetinmuhurdar

Als „Dank“ für vier Millionen aufgenommene syrische Flüchtlinge hat der in Köln lebende Syrer Manuel Charr dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan symbolisch einen WM-Gürtel überreicht. Dazu äußert er einen Wunsch.

          Boxweltmeister Manuel Charr hat dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan einen WM-Gürtel überreicht. Wie sein Management am Donnerstag mitteilte, war der in Köln lebende Syrer am Mittwoch in Ankara Gast des Präsidenten.

          Erdogan sei ein großer Boxfan, sagte Charr. „Den Gürtel habe ich ihm als Dank dafür überreicht, dass die Türkei vier Millionen syrische Flüchtlinge aufgenommen hat. Außerdem habe ich ihn gebeten, sich für Frieden in Syrien einzusetzen.“ Schwergewichts-Champion Charr ist Friedensbotschafter der Boxverbände WBA und WBC.

          Charr wurde als Sohn eines syrischen Vaters im Libanon geboren und kam im Alter von vier Jahren als Flüchtling nach Deutschland. „Ich habe selber erlebt, was Krieg und Vertreibung bedeuten. Deswegen ist es mir so wichtig, mich für Frieden und Freiheit einzusetzen“, sagte der 33 Jahre alte Faustkämpfer.

          Charr muss seinen WBA-Titel am 4. Mai in Chicago gegen den Puerto Ricaner Fres Oquendo verteidigen. Den WM-Gürtel besitzt er nach einem Sieg über der Russen Alexander Ustinow Ende November 2017.

          Der Moment des Sieges: Im November 2017 gewinnt Charr die WBA-WM im Schwergewicht in Oberhausen.

          Weitere Themen

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Leipzig bleibt Tabellenführer

          3:0 in Bremen : Leipzig bleibt Tabellenführer

          RB Leipzig bleibt auf Kurs: Auch in Bremen dominiert das Team von Julian Nagelsmann. Nur die Torausbeute und eine strittige Gelb-Rote Karte für Laimer trüben die Freude. Werder kann die vielen Ausfälle nicht kompensieren.

          Topmeldungen

          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.
          Schlechte Laune im Osten? Das stimmt nicht so ganz.

          Ostdeutschland : Woher die schlechte Laune?

          Steht es dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wirklich so schlimm mit der deutschen Einheit und dem Osten? Nein. Die krasse Fehleinschätzung hat auch etwas mit denen zu tun, die heute die politische Meinung im Osten mitprägen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.