https://www.faz.net/-gtl-99xyq

Eiskunstläuferin Medwedewa : Genug vom Drill

Silber bei Olympia: Jewgenija Medwedewa Bild: dpa

Schon bei Olympia hatte sie immer von Krieg gesprochen. Jetzt hat die Russin genug davon. Eiskunstläuferin Jewgenija Medwedewa flüchtet zu Trainer Brian Orser.

          2 Min.

          Sie hatte ja von Krieg gesprochen, im Februar in Pyeongchang. „Wenn wir auf das Eis kommen“, hatte Jewgenija Medwedewa nach dem olympischen Kurzprogramm der Eiskunstläuferinnen gesagt, „wenn wir aufs Eis kommen, ist es Sport. Echter Sport. Sport ist Krieg.“ Den Krieg, von dem sie damals sprach, verlor sie. Olympiasiegerin wurde nicht Jewgenija Androwna Medwedewa, 18 Jahre alt, die Weltmeisterin von 2016 und 2017, auch wenn das in den Monaten vor den Spielen so vorhergesagt worden war. Olympiasiegerin wurde Alina Sagitowa, 15 Jahre alt, trainiert im Moskauer Eislaufklub Sambo-70 von Eteri Tutberidse.

          Jewgenija Medwedewa hatte die Niederlage offenbar kommen sehen, hatte versucht, die Konkurrentin aus Pyeongchang fernzuhalten, so erzählte es nun die Trainerin. „Da war dieser wirklich kindische Satz: ,Hätten Sie Alina nicht noch ein Jahr bei den Juniorinnen lassen können?‘“, sagte Eteri Tutberidse am Sonntag im russischen Fernsehen. „Ich sagte: Wie bitte, Schenja? Jeder hat die gleiche Chance verdient im Sport, wir dürfen niemanden bremsen.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Allein geht es nicht: Der Rapper Kollegah kann sich forsche Töne leisten, weil er einen Beschützer hat.

          Familienclans und Rocker : Die „Rücken“ der Rapper

          Rapper in Deutschland haben oft mit kriminellen Milieus zu tun. Sie lassen sich von Rockern und Clans beschützen. Wenn die Hintermänner streiten, wird es gefährlich. Ein Einblick in die Welt von Kollegah, Capital Bra und Bushido.
          Hier geschah es: Auf dem Radweg zwischen deutschen Museum (links) und Europäischen Parlament (rechts) erstach ein Unbekannter Domenico L.

          Mord an der Isar : Bayern betritt kriminalistisches Neuland

          In München wird die erweiterte DNA-Analyse eingesetzt, um den Mörder von Domenico L. zu fassen. Ermittler erfahren so, welche Haar-, Augen- und Hautfarbe der Täter vermutlich hat. Das ist in Deutschland eigentlich noch verboten.