https://www.faz.net/-gtl-ac6cb

Eishockey-WM in Riga : Gastgeber Lettland bangt um Viertelfinaleinzug

  • Aktualisiert am

Chaos vor dem lettischen Tor: Andris Dzerins (Mitte) bringt Erlend Lesund aus Norwegen zu Fall. Bild: dpa

Nächste Niederlage für die Letten: Der Gastgeber der Eishockey-WM verliert gegen Norwegen und kann in der Tabelle nun von den Kanadiern überholt werden. Deutschland trifft am Samstag auf Finnland.

          1 Min.

          Gastgeber Lettland muss nach der dritten Niederlage im fünften Spiel der Eishockey-WM um die Teilnahme am Viertelfinale bangen. Die Letten unterlagen am Freitagabend Norwegen 3:4 (2:1, 0:1, 1:1) nach Penaltyschießen. Vor den abschließenden beiden Vorrundenspielen gegen Titelverteidiger Finnland am Sonntag und Deutschland am Dienstag (beide 19.15 Uhr) ist Lettland mit acht Punkten Vierter der Gruppe B.

          Am Sonntag könnte aber der 26-malige Weltmeister Kanada vorbeiziehen. Nach dem historisch schlechten WM-Start mit drei Niederlagen erkämpfte sich Kanada am Freitagnachmittag beim 4:2 (1:0, 1:1, 2:1) gegen den überraschen starken Aufsteiger Kasachstan den zweiten Sieg.

          Die Kasachen hatten am Mittwoch dem deutschen Team die erste Turnier-Niederlage zugefügt. Sie verpassten es aber vorerst, an der Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm vorbeizuziehen. Deutschland trifft am Samstag (19.15 Uhr/Sport1) auf Finnland.

          In der Vorrundengruppe A bezwang der ehemalige Weltmeister Schweden nach einem Rückstand den Außenseiter Großbritannien noch 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) und sicherte sich seinen zweiten Sieg. Wie die Kanadier müssen auch die Schweden um den Einzug ins Viertelfinale zittern. Dänemark besiegte am Abend Außenseiter Belarus 5:2 (1:1, 0:1, 4:0).

          Weitere Themen

          Ein Tor reicht Karlsruhe bei 1860 München

          DFB-Pokal : Ein Tor reicht Karlsruhe bei 1860 München

          1860 schafft keine weitere Überraschung. Der einzige verbliebene Klub der dritten Liga scheidet im Achtelfinale des DFB-Pokals aus. Karlsruhe gewinnt in München durch einen verwandelten Handelfmeter.

          Topmeldungen

          Schützt am meisten: Eine Mitarbeiterin im Berliner Humboldt-Forum bereitet Spritzen für die Impfung vor.

          Immunität durch Infektion : Omikron ersetzt die Impfung nicht

          Die aktuelle Omikron-Welle kann Delta zurückdrängen, manche hoffen auf einen Immunschutz. Wieso das jedoch in die Irre führen kann – und was für die Impfpflichtdebatte bedeutet.
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.
          Manfred Weber (links) applaudiert nach der Wahl Roberta Metsolas zur Präsidentin des  Europäischen Parlaments.

          Neue EU-Parlamentspräsidentin : Webers Deal und seine Folgen

          Roberta Metsola rückt an die Spitze des EU-Parlaments. Zu verdanken hat sie das vor allem dem Strippenzieher Manfred Weber. Die Grünen haben sie nicht gewählt – und zahlen dafür einen hohen Preis.