https://www.faz.net/-gtl-9rnuh

1000. DEL-Spiel für Furchner : Gefeiert, aber doch verloren

  • Aktualisiert am

Gerührter Jubilar: Sebastian Furchner Bild: Picture-Alliance

Für einen, der nicht gern im Rampenlicht steht, war es fast ein bisschen viel: Eishockey-Spieler Furchner wird für sein 1000. DEL-Spiel geehrt – gewinnen kann er an diesem Abend aber nicht.

          1 Min.

          Der frühere Eishockey-Nationalspieler Sebastian Furchner hat in seinem 1000. DEL-Spiel bei seinem einstigen Klub Kölner Haie kein Jubiläums-Geschenk erhalten. Mit seinen Grizzlys Wolfsburg unterlag der 37 Jahre alte Stürmer am Freitagabend 2:4 (0:1, 1:2, 1:1). Furchner, der außer für die Grizzlys in der Deutschen Eishockey-Liga bislang nur für die Haie spielte, gab die Vorarbeit zum zwischenzeitlichen 1:1 durch einen weiteren ehemaligen Kölner: Nickolas Latta (25. Minute). Mit einem Hattrick entschied Sebastian Uvira aber das Spiel für die schwach in die Saison gestarteten Haie.

          Furchner ist erst der fünfte Spieler, der in der DEL 1000. Spiele schaffte. Sichtlich gerührt wurde der gebürtiger Kaufbeurer vor dem Spiel geehrt und von rund 12.000 Fans gefeiert. „Für einen, der nicht so gern im Rampenlicht steht, ist es fast ein bisschen viel. Aber es macht auch Spaß. Freunde, Familie, alle freuen sich drauf, das ist schön für mich“, sagte Furchner bei „MagentaSport“. Für das Nationalteam hatte der Routinier an den Olympischen Spielen 2006 und der Weltmeisterschaft 2005 teilgenommen.

          Am fünften Spieltag gewann außerdem die Düsseldorfer EG 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) gegen die Nürnberg Ice Tigers und verbesserte sich auf Rang sechs. Neuzugang Rihards Bukarts (7.), Ken Andre Olimb (55.) und Jerome Flaake (57.) schossen die DEG zum dritten Saisonsieg. Neuer Tabellenzweiter sind die Straubing Tigers, die bei den Augsburger Panthern 5:4 (3:1, 1:2, 1:1) siegten.

          Die beiden Top-Favoriten auf den Titel hatten bereits am Donnerstag gewonnen. Meister Mannheim bezwang die Eisbären Berlin 4:1, Vize-Champion München gewann 7:4 in Ingolstadt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Freie Fahrt? Auf Deutschlands Autobahnen wartet die „größte Verwaltungsreform seit Jahrzehnten“.

          Autobahnen : Besser als Google Maps

          Bald übernimmt der Bund Planung, Bau und Betrieb der Autobahnen. Anfang 2020 beginnt ein erster Härtetest: Eine Verwaltung, die sich Jahrzehnte eingespielt hat, wird durcheinandergewirbelt. Wird alles klappen?
          Die Dividenden ersetzen die Zinsen nicht.

          Die Vermögensfrage : Die Dividende ist nicht der neue Zins

          In Zeiten abgeschaffter Zinsen werden neue Anlagemöglichkeiten gesucht und gefunden: die Dividende. Ein guter Tausch? Dividendentitel können ein attraktiver Bestandteil der eigenen Aktienanlagestrategie sein, den Zins aber ersetzen sie nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.