https://www.faz.net/-gtl-99edl

Eishockey-Finalserie : Eisbären als Party-Crasher

  • Aktualisiert am

Dem Favoriten in die Limonade gespuckt: Berlin verkürzt in der Finalserie auf 2:3. Bild: dpa

Alles war angerichtet für die große Brause-Party. Aber die Eisbären Berlin verderben dem EHC München mit einer starken Vorstellung und einem Overtime-Treffer den vorzeitigen Titelgewinn.

          1 Min.

          Die Eisbären Berlin haben mit einem Sieg in München die Titelentscheidung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vertagt und dem EHC Red Bull die Meisterparty vor eigenem Publikum vermasselt. Die Gäste von Coach Uwe Krupp gewannen am Sonntag verdient mit 6:5 (3:1, 1:1, 1:3, 1:0) nach Verlängerung und verkürzten in der Finalserie auf 2:3. Matchwinner wurde der Kanadier Jamie MacQueen nach 1:16 Minuten - nach Videobeweis. Am Dienstag (19.30 Uhr) kommt es in Berlin zu Partie Nummer sechs.

          André Rankel (7./39. Minute), Thomas Oppenheimer (13.), Jamie MacQueen (18.) und James Sheppard (48./Penalty) hatten zuvor für Berlin getroffen. München reichten die Tore von Brooks Macek (15./42.), Mads Christensen (26.) und Jon Matsumoto (48.) nicht, um vorzeitig den dritten DEL-Titel in Serie zu feiern.

          Weitere Themen

          Magier, Clown, Wüterich

          Englands Rugby-Trainer Jones : Magier, Clown, Wüterich

          Der englische Rugby-Nationaltrainer Eddie Jones hat eine besondere Vita und einen speziellen Ruf. Die Erwartungen an den Australier sind groß – und im Viertelfinale warten nun ausgerechnet seine Landsleute.

          Frankfurter Fanszene verteidigt sich

          Zuschauerausschluss : Frankfurter Fanszene verteidigt sich

          Die Frankfurter Fanszene protestiert gegen die Sanktion der Uefa: Der Zuschauerausschluss sei ungerechtfertigt, weil die Frankfurter in Guimaraes provoziert worden seien von Heimfans. DIe Eintracht-Anhänger hätten sich lediglich verteidigt.

          Topmeldungen

          Deal mit Amerika : Ein Erfolg für Erdogan

          Die Verhandlungen des türkischen Staatspräsidenten mit dem amerikanischen Vizepräsidenten Mike Pence führen zu einer fünf Tage langen Waffenruhe. Wie hoch ist der Preis? Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.