https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/eishockey-daniel-hopp-ueber-gehaltsverzicht-16796983.html

Eishockey : „Es geht ums Überleben“

Spieler der Adler Mannheim: Verzichten oder nicht überleben. Bild: Picture-Alliance

Adler Mannheims Gesellschafter Daniel Hopp will mit den Spielern in einem offenen Dialog um Gehaltsverzicht werben. Sonst würde die Eishockey-Liga die Corona-Krise nicht überstehen.

          1 Min.

          Daniel Hopp, Gesellschafter bei den Adler Mannheim, hat in der Debatte um den Gehaltsverzicht der Spieler in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit Nachsicht auf die Kritik von Seiten der Profis reagiert. „Wir müssen mit den Spielern und unseren Angestellten in einen offenen Dialog gehen und an dieser Stelle um Verständnis werben“, sagte er dem „Mannheimer Morgen“.

          Marc Heinrich
          Sportredakteur.

          Der 39-Jährige betonte, dass es sich nicht um eine generelle Einkommenseinbuße handeln soll, sondern er sprach „von einer Stundung in Höhe von 25 Prozent“. Sobald wieder gespielt werden könne und die Umsätze der 14 Vereine die gleiche Größenordnung erreichten wie im Jahr zuvor, „werden die Gehälter zu hundert Prozent ausgezahlt“.

          Im Rahmen des geplanten Saisonstarts am 18. September wurden die Spieler aufgefordert, auf ein Viertel ihres Grundgehalts zu verzichten. Die Zustimmung aller Aktiven soll Voraussetzung für die Lizenzerteilung sein. Hopp nannte die wirtschaftliche Situation in der Liga dramatisch: „Es geht ums Überleben der Klubs.“

          Weitere Themen

          FC Barcelona verkauft Medienrechte

          Spanischer Fußball : FC Barcelona verkauft Medienrechte

          Bei der Erschließung neuer Einnahmequellen in dreistelliger Millionenhöhe folgt der FC Barcelona Vorschlägen seines Klubpräsidenten. So soll auch die Verpflichtung von Lewandowski möglich werden.

          Topmeldungen

          Flughafen Hongkong im Juli 2021: Damals nutzten viele Menschen die letzte Chance einer vereinfachten Ausreise nach Großbritannien.

          Massenexodus aus Hongkong : Wer kann, geht fort

          Die Angst geht um in Hongkong. Chinas Propaganda ist überall, sogar im Kindergarten. Viele Einwohner sehen nur noch eine Möglichkeit: die Flucht.
          Der Versuch die Märkte zu beruhigen: Die italienische Regierung verkündete, dass in diesem Jahr ein „robustes“ Wirtschaftswachstum von 3,1 Prozent möglich sei.

          Unsichere Anlage : Rätselraten um Italiens Anleihen

          Die Verzinsung ist in Italien nach den Eingriffen der EZB gesunken. Die Regierung versucht, mit robusten makroökonomischen Daten zu beruhigen. Doch die Unruhe der Anleger bleibt.
          In einem provisorischen Gebäude werden in einem Hinterhof in Kabul, Afghanistan, in einer geheimen Schule Mädchen der 7. und 8. Klasse unterrichtet.

          Bildung für Mädchen : Die Geheimschule von Kabul

          Die Taliban verwehren Mädchen den Zugang zum Unterricht an weiterführenden Schulen. Nicht alle nehmen das hin. Wie eine mutige Frau den Unterricht organisiert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.