https://www.faz.net/-gtl-9fpr9

Eishockey : Adler verteidigen Führung

  • Aktualisiert am

Eishockey als Nahkampfspiel: Grizzlys Wolfsburg rutschen gegen EHC Red Bull München tiefer in die Krise Bild: dpa

Die Mannheimer Adler gewinnen bei den Krefeld Pinguinen und halten die Eishockey-Konkurrenten aus Ingolstadt und Düsseldorf in der DEL auf Distanz.

          Tabellenführer Adler Mannheim ist dank Top-Scorer Chad Kolarik in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) der vierte Sieg in Serie gelungen. Am Sonntag gelang dem 32 Jahre alten Angreifer beim hart umkämpften 2:0 (0:0, 0:0, 2:0) bei den Krefeld Pinguinen der entscheidende Treffer fünfeinhalb Minuten vor dem Ende. Thomas Larkin traf zwölf Sekunden vor Schluss ins leere Krefelder Tor zum Endstand. Damit hielt das Team von Trainer Pavel Gross die Konkurrenten aus Ingolstadt und Düsseldorf auf Distanz.

          Neu in der Spitzengruppe der DEL sind die Augsburger Panther. Routinier Christoph Ullmann entschied die Partie bei den Nürnberg Ice Tigers mit seinem Siegtreffer (52. Minute) beim 1:0 (0:0, 0:0, 1:0). Für die Schwaben war es schon der sechste Sieg in Serie.

          Titelverteidiger EHC Red Bull München bestätigte derweil den Aufwärtstrend und stürzte den früheren Rivalen Grizzlys Wolfsburg tiefer in die Krise. Die Münchner dominierten den Meisterschaftszweiten von 2016 und 2017 auswärts mit 4:0 (1:0, 1:0, 2:0). Für die Niedersachsen war es am 13. Spieltag bereits die elfte Niederlage. Nur Schwenningen steht in der Tabelle noch schlechter da.

          Vor der Saison hatte es in Wolfsburg mit dem Abschied des langjährigen Trainers Gross nach Mannheim einen Umbruch gegeben. Neuer Coach ist der Finne Pekka Tirkkonen, der allerdings auch arges Verletzungspech zu beklagen hat. Die ebenfalls unter Personalproblemen leidenden Eisbären Berlin kassierten bei den Kölner Haien eine knappe 2:3 (1:0, 0:1, 1:2)-Auswärtsniederlage.

          Weitere Themen

          Niederlande komplettieren Viertelfinale

          Frauenfußball-WM : Niederlande komplettieren Viertelfinale

          Erstmals stehen die Niederländerinnen in einem WM-Viertelfinale. Sie setzten sich gegen Japan durch. Weil zuvor auch Italien den Sprung in die zweite K.o.-Runde geschafft hat, spielen dort nun sieben europäische Teams – und Amerika.

          Topmeldungen

          EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber

          Streit um EU-Jobs : EVP-Kandidat Weber greift Macron an

          Manfred Weber geht im Ringen um den Job als EU-Kommissionspräsident in die Offensive. Er wirft seinen Gegnern destruktives Verhalten vor und warnt: „Die Frustration von Wählern ist absehbar.“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.