https://www.faz.net/-gtl-91l6h

31 Millionen Klicks : DTM-Fahrer Glock landet Internet-Hit

  • Aktualisiert am

Timo Glock: „Wir hätten niemals gedacht, dass der Clip so einschlägt. Bild: dpa

DTM-Rennfahrer Timo Glock ist mit einem lustigen Pool-Video bei Facebook ein Internet-Hit gelungen. Seit der Veröffentlichung hat der Clip schon mehr als 31 Millionen Klicks.

          1 Min.

          DTM-Rennfahrer Timo Glock ist mit einem lustigen Pool-Video bei Facebook ein Internet-Hit gelungen. Weniger als zwei Wochen nach der Veröffentlichung hatte das Filmchen am Freitag schon 31 Millionen Klicks. „Wir hätten niemals gedacht, dass der Clip so einschlägt. Sowas kannst du ja überhaupt nicht planen. Als wir uns aber am Pool schon bei der Entstehung des Videos alle schlapp gelacht haben, war mir klar: Das muss die Welt da draußen auch sehen“, sagte der BMW-Fahrer.

          Auf dem Video imitieren Teammitglieder von Glock an einem Pool eine Angel-Szene. Glock hatte das Team RMG zum Dank für die vergangene Saison gemeinsam mit dem DTM-Champion Marco Wittmann zu einem Kurztrip nach Mallorca eingeladen. „Wir hatten einfach großen Spaß“, sagte Glock. „Dass jetzt so ein Hit dabei herausgekommen, freut mich riesig.“

          Am Wochenende geht es für beide auf dem Nürburgring um Punkte in der Meisterschaft. Der ehemalige Formel-1-Fahrer Glock liegt als bester BMW-Fahrer auf Rang vier der Gesamtwertung, Titelverteidiger Wittmann auf Platz acht.

          Weitere Themen

          Am richtigen Platz

          Neuer Trainer beim 1. FC Köln : Am richtigen Platz

          Seine Vita ist nicht unbedingt glamourös, der Fußball, den er verkörpert, aber schon. Für das ausgehungerte Publikum in Köln gibt es kaum einen besseren Trainer als Steffen Baumgart.

          Topmeldungen

          Annalena Baerbock am Montag im ZDF

          Annalena Baerbock : Masterstudium ohne Bachelorabschluss

          Sie wird als Völkerrechtlerin bezeichnet, ist aber keine Volljuristin. Einen Bachelorabschluss hat Annalena Baerbock nicht, aber Vordiplom und Master. Dennoch: Alles ging mit rechten Dingen zu.
          Polizisten 2005 während Unruhen in der Banlieue Clichy-sous-Bois nördlich von Paris. Vorausgegangen war der Tod zweier Jugendlicher, die auf der Flucht vor der Polizei durch einen Stromschlag in einer Trafostation ums Leben kamen.

          Verrohung in Frankreich : „Die Republik zerlegt sich“

          Ehemalige französische Generäle warnen vor islamischen „Horden in der Banlieue“ und einem Bürgerkrieg. Der Politikwissenschaftler Jérôme Fourquet erklärt im Interview, was in seinem Land im Argen liegt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.