https://www.faz.net/-gtl-9qbh0

Blut am Pferd bei der EM : „Ich bin total niedergeschmettert“

  • -Aktualisiert am

Disqualifiziert: Charlotte Dujardin Bild: Imago

Charlotte Dujardin übertreibt bei der Dressur-EM den Sporen-Einsatz und ist selbst erschüttert. Im Fell ihrer Stute zeigt sich eine Wunde, die Reiterin wird disqualifiziert. Nun stellt sich vor allem eine Frage.

          2 Min.

          Die Bilder sehen nicht gut aus: Eine offene Stelle im Fell der Stute Freestyle, an der linken Flanke, dort, wohin immer wieder der Sporn ihrer Reiterin trifft. Autsch, denkt der Betrachter automatisch. Kurz zuvor hatte das Pferd eine Weltklasse-Leistung gezeigt. Charlotte Dujardin zelebrierte am Dienstag im Grand Prix der Europameisterschaften im Sattel von Freestyle die Kunst des Dressurreitens, führte vor, mit wie viel Leichtigkeit und Schwung ihre zehnjährige Stute durchs Viereck schweben kann, und zeigte auf, dass es mindestens eine geben würde, vor der sich die dominanten deutschen Cracks bei den Einzelwettbewerben in Acht nehmen müssten: Die Engländerin, Olympiasiegerin von London 2012 und Rio 2016 mit dem imposanten Wallach Valegro, und ins Rampenlicht zurückkehrt mit seiner eleganten Nachfolgerin, die eine große Zukunft verspricht. Und dann der obligatorische Check nach der Prüfung am Ausritt, bei dem der Steward des Weltverbandes FEI die Wunde entdeckte.

          Evi Simeoni
          Sportredakteurin.

          Der Sporn am linken Stiefel der Reiterin, ein gezackter Rädchensporn, war ebenfalls blutig. Blut am Pferd also – worauf automatisch eine Disqualifikation folgt. Und schlagartig änderte sich das Bild, das die Top-Reiterin abgab. Dressur ist Leistungssport. Nur harte Arbeit führt zum Erfolg. Und die Grenze zwischen vertretbarem Training eines Pferdes und nicht mehr vertretbarem Druck ist schmal. Ein Profi wie Charlotte Dujardin sollte sie allerdings nicht nur kennen, sondern in der Lage sein, sie einzuhalten. „Ich bin total niedergeschmettert“, postete sie denn auch auf Facebook.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+