https://www.faz.net/-gtl-t5df

Doping im Radsport : „Ich würde eher das Testo höher dosieren und Winnis weglassen“

  • Aktualisiert am

„Ich will ja keine Anzeige am schwarzen Brett” Bild: picture-alliance / dpa

Worüber unterhalten sich ambitionierte Radfahrer im Internet-Chat? Anspruchsvolle Strecken, feine Rennmaschinen, neue Sonnenbrillen? Schön wär's. Das weltweite Netz ist voll von Fragen und Antworten zum Doping.

          3 Min.

          Worüber unterhalten sich ambitionierte Radfahrer im Internet-Chat? Anspruchsvolle Strecken, feine Rennmaschinen, neue Sonnenbrillen? Schön wär's. Das weltweite Netz ist voll von Fragen und Antworten zum Doping. Die Tour de France verfehlt ihre Vorbildwirkung nicht. FAZ.NET dokumentiert eine Anfrage per E-Mail und die Reaktion.

          Anfrage von Fahrer 1:

          "Hier scheinen ja einige zu sein, die sich mit der Materie auskennen. Ich wollte mal eine Idee vorstellen: Im Januar/Februar Hier liegt der Schwerpunkt bei relativ hohen Umfängen im Grundlagenausdauer und Kraftausdauertraining. Zusätzlich etwas Schnellkraft (Sprints zw. 6-20 Sekunden):
          e10d 250mg Sustanon i.m.
          ed 10mg Winnie (oral) / allerdings nur an den Trainingstagen, dann immer morgens
          Das Ganze über ca. 6 Wochen. Danach absetzen. Macht es Sinn die Zeit danach mit Primobolan zu verlängern, oder lieber länger Testo/Sustanon? Um vielleicht noch etwas Fett zu verlieren eventl. ECA Stack, das mach ich vom Gewicht abhängig. Meist verliere ich schon durch das Testo deutlich an Fett.


          Von T3 habe bisher immer die Finger gelassen. Ich hatte zuviel Respekt vor den NW, bzw. kenn mich da auch nicht richtig aus. Bringt es wesentlich mehr? Wie hoch sind die NW in der Dosierung die Ausdauersport in Frage kommt? Anschließend wollte ich vielleicht mal einen Block mit Oral Turinabol testen (hatte ich bisher keine Quelle für, jetzt aber). Reicht das only, oder besser auch mit Testo? Wieviel Pause sollte man machen, oder überhaubt keine Pause? EPO und HGH habe ich bisher keine zuverlässige Quelle/ bzw. viel zu teuer. Wieviel mehr bringt es wirklich?"

          Erwiderung von Fahrer 2:

          "Erstmal WELCOME on Board!

          Der Reihe nach: Sustanon ist ja ein Testo-Mix, von daher eine nicht so hohe HWZ wie Enanthat oder Cypionat. Wenn Du nur e10d injizierst, würde ich eher Enanthat oder Cypionat (mein persönlicher Favorit) nehmen, da Du sonst höheren Schwankungen unterliegst. Wie wären denn 125-200mg e5d?

          10mg Winnis ed - Puhh, schwierig zu sagen. Warum Winnis? Wenn Du Kraft möchtest, keine gute Wahl. Ausserdem trocknet es die Sehnen aus und ich denke, dass kann man als Radsportler (insbesondere bei Sprints) überhaupt nicht gut gebrauchen. Stichwort Verletzungsrisiko? Ich würde eher das testo höher dosieren und solche Scherze wie Winnis oder Turinabol etc. weglassen. Wenn Du NICHT getestet wirst, wären 100-150mg Deca e5d dazu eine Alternative. Kann man auch in einer Spritze mit dem Testo aufziehen. Wenn Du getestet wirst, BLOSS NICHT machen.

          Warum nur 6 Wochen? Finde ich persönlich zu kurz. Wie wäre es mit 8 Wochen langes Testo-Esther, dann für zwei Wochen auf Propionat und damit langsam ausschleichen. Ist nicht so effektiv wie absetzen mit Clomid, aber die Nachweisbarkeit davon ist zu hoch. Dann lieber Testo-Prop oder noch bessser Suspension nehmen und bis zu 10mg ed runter gehen. Der Körper kommt auch so wieder auf die Beine, zumal die Dosierung vorher ja eher moderat war.

          Oral Turinabol halte ich persönlich GAR NIX von. Dann nimm lieber wie schon gesagt Testo. Du wirst nichts finden, was in einer solchen Dosierung so gut verträglich ist, so wenig NWs hat, so kurz nachzuweisen ist und dabei so viel Kraft bringt.

          Zu EPO und HGH: HGH bringt gut was in Verbindung mit T3 oder auch Insulin. T3 ist für mich die letzte Eskalationsstufe beim abnehmen. Funktioniert natürlich super, ist aber auch am gefährlichsten. ECA Stack (ein richtiger, keine deutschen Produkte mit Pseudo-Kram drin) tuts schon wie Hölle und beim Körper eines Radfahrers erst recht. Ich nehme da immer Yellow Cabs von D&E, gibt aber auch gute andere Sachen.

          Und das EPO es tut, ist ja wohl unbestritten. Sonst würde es doch nicht jeder nehmen, der ernsthaft etwas reissen möchte im Radsport, oder? Ist leider so, aber ich denke es gibt nur sehr sehr sehr wenige, die es nicht nutzen in der Weltspitze. Vielleicht auch keinen. So, ist etwas viel geworden, hoffe Dir geholfen zu haben."

          Reaktion von Fahrer 1:

          "Danke erstmal

          Das mit den Winnies scheint mir "theoretisch" auch nicht optimal. Aber ich hab das so schon mal gemacht und hatte das Gefühl, dass es was bringt. Ich habe bei den KA Einheiten das Gefühl, ich hätte unbegrenzt Kraft (Psyche?). Ich werde es die ersten drei Wochen weiternehmen, da ich es eh hab. Vielleicht versuche ich danach einfach länger auf Testo zu bleiben.

          Wieso hälst Du nichts von Oral Turinabol? Ich hab es auch noch nicht versucht - müsste aber doch eigentlich recht optimal sein. Ich bin allerdings auch skeptisch. Wie es mit den NW bei T3. Hast DU damit Erfahrung? Wie hoch sollte man denn dosieren. Ich könnte schon noch etwas Gewicht verlieren. Klar, EPO wäre top (wenn auch teuer) - aber ich hab halt keine zuverlässige Quelle. Und ich will ja auch keine Anzeige ans schwarze Brett hängen."

          Erläuterung zu den erwähnten Mitteln:
          - Bei den genannten Präparaten handelt es sich in erster Linie um auch aus der Bobybuilderszene bekannte, muskelaufbauende Anabolika .
          - Oral-Turinabol war das Standarddopingmittel der DDR

          - T3 ist das Schilddrüsenhormon Trijodthyronin

          - EPO ist das Blutdopingmittel Erythropoetin (zur Ausdauersteigerung),

          - HGH ist ein Wachstumshormon

          - ECA Stack ist ein Kombinationspräparat aus Ephedrin, Koffein und Aspirin.

          Hintergrund der Medikation ist neben dem Muskelaufbau der Abbau von Körperfett und die schnelle Regeneration. Die Nebenwirkungen (NW) sind beträchtlich.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trump hat sich Erdogan gegenüber benommen wie ein hysterischer Liebhaber.

          Trumps Syrien-Politik : Härte und Liebe

          Trump hat eine Feuerpause für Syrien aushandeln lassen und feiert sich nun als Friedensstifter. Doch seine Siegerpose wirkt lächerlich. Erdogan hat von Amerika alles bekommen, was er wollte.
          Bei der aktuellen Sonntagsfrage verliert die AfD an Zustimmung.

          Sonntagsfrage : AfD fällt auf 13 Prozent

          Die AfD fällt damit auf den tiefsten Stand seit drei Monaten. Die SPD hingegen kann leicht Boden gutmachen - und zieht mit 15 Prozent an der AfD vorbei.

          „Super Saturday“ : Britische Regierung beantragt Brexit-Verschiebung

          Das britische Parlament hat eine Entscheidung über den Brexit-Deal verschoben. Premierminister Boris Johnson kündigt an, er werde „weiterhin alles tun, damit wir am 31. Oktober die EU verlassen.“ Trotzdem muss er Brüssel um einen Aufschub bitten.
          Die „People’s Vote“- Bewegung verlangt eine zweite Volksabstimmung über den Verbleib der Briten in der Europäischen Union.

          Protestmarsch in London : „Wir wurden von Anfang an belogen“

          Zum „Super Saturday“ sind auch Hunderttausende Demonstranten nach London gekommen. Viele fühlen sich belogen, wollen Boris Johnson die Zukunft nicht anvertrauen – sondern selbst ein zweites Mal abstimmen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.