https://www.faz.net/-gtl-a4urx

Berater von Manchester City : „Viel Potential liegt brach“

  • -Aktualisiert am

Manchester City (hier Trainer Pep Guardiola) wird in seiner Digitalstrategie auch von Mario Leo begleitet. Bild: AP

Im F.A.Z.-Interview erklärt Mario Leo, der 108 Klubs, Ligen und Verbände zum Thema Digitalisierung berät, warum es nicht reicht, Interviews mit Spielern über Instagram zu führen, und was Sportvereine vom Krisengewinner Amazon lernen können.

          7 Min.

          Haben Sie mehr Arbeit als vor der Pandemie?

          Das ist so. Viele Vereine, Ligen und Verbände sind im Lockdown erstmals auf uns zu gekommen. Zudem begleiten wir schon länger digital innovative Vereine wie Manchester City oder Juventus Turin. Diese Klubs stehen nie still und holten Projekte aus den Schubladen, die vorher aus zeitlichen Gründen nicht bearbeitet werden konnten.

          Sehen Sie mit Blick auf die Digitalisierung die Krise trotz aller negativer Folgen als Chance?

          Ich sehe in der Gesamtsituation eine sehr große Chance. Die Digitalisierung gibt den Vereinen stärker als früher die Möglichkeit, ihrer hohen sozialen Verantwortung durch eine professionelle Außendarstellung und internen Abläufen nachzukommen. Zudem bietet die digitale Welt eine gute Gelegenheit, neue Einnahmequellen zu erschließen. Vor allem Klubs aus Sportarten wie dem Handball, Basketball oder Eishockey versuchen händeringend, durch eine stärkere Netz-Reichweite höhere Werbeerlöse zu erzielen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Impfstoffklasse : So funktioniert die mRNA-Technologie

          Die Corona-Impfstoffe von Biontech und Moderna nutzen die noch junge mRNA-Technologie. Trotz fehlender Erfahrungswerte könnten sie die Medizin revolutionieren – und auch gegen ganz andere Krankheiten helfen.
          Multilateralist mit Erfahrung: Antony Blinken soll Joe Bidens Außenminister werden.

          Bidens Außenminister-Kandidat : Ein Name, der für leuchtende Augen sorgt

          Antony Blinken hat kurz vor der Wahl die Grundprämisse von Joe Bidens Außenpolitik bestimmt: Amerika soll wieder seine Rolle als Ordnungsmacht einnehmen. Als Außenminister wird er sie laut Medienberichten nun selbst verwirklichen. Ein Porträt.