https://www.faz.net/-gtl-97p56

Machtkampf nach EM : Hauen und Stechen im deutschen Handball

Am deutschen Handball zerren Kräfte aus dem eigenen Lager, die nicht so leicht zu identifizieren sind wie die Dänen beim EM-Spiel gegen Deutschland. Bild: AFP

Bundestrainer Prokop ist zwar im Amt bestätigt worden, aber das Spiel um seine Zukunft und die des autokratischen Vizepräsidenten Hanning geht weiter. Dabei kommen erstaunliche Details ans Tageslicht.

          5 Min.

          Ein Mann mitten im Leben, 50 Jahre alt, eine Führungskraft des Sports. Wer hierzulande von Handball spricht, landet schnell bei Hans Robert Hanning. Oder, besser, kurz und prägnant: bei Bob Hanning. So wird Hanning, in Anlehnung an den amerikanischen Musiker Bob Dylan, ein Idol seiner Eltern, gemeinhin genannt, von Kindesbeinen an. Ein griffiger Vorname, im Prinzip passend zum Handball: ein schneller Sport, hart, kompromisslos. Das ist der Kosmos des Berliners Hanning. Bob, ein Sportenthusiast, liiert mit der früheren Sprint-Weltmeisterin Katrin Krabbe. Bob, der Anschieber, der Angreifer, einer, der austeilen und zurückschlagen kann. Offensichtlich wie geschaffen für eine zentrale Position. Rückraum Mitte, wenn man so will, trotz einer Körperlänge von lediglich 1,68 Metern. Ein Steuermann. Und eine Reizfigur.

          Rainer Seele

          Sportredakteur.

          Hanning ist gerade aus Qatar zurückgekehrt, mit Silber dekoriert. In Doha hatten in diesen Tagen die Schul-Weltmeisterschaften im Handball stattgefunden, und Hanning, der sich auch als Entdecker und Entwickler versteht, hatte ein Berliner Team betreut. Niederlage im Finale gegen Österreich nach Siebenmeterschießen, aber immerhin: ein Erfolg im Kleinen gewissermaßen, ein angenehmer Kontrast zu den rauhen Zeiten, die der deutsche Männer-Handball erlebt, mit Hanning in einer Schlüsselrolle.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Schriftzug von Wirecard an der Firmenzentrale

          Wirecard : Staatsanwaltschaft ermittelt gegen EY-Mitarbeiter

          Die Wirtschaftsprüfer stehen im Verdacht, sich schuldig gemacht zu haben im Fall Wirecard. Die Politik zweifelt auch an einem anderen Testat der Konkurrenz PWC.
          Pfizer stellt den Impfstoff in Belgien und den Vereinigten Staaten her.

          Impfstoffherstellung : Qualitätsproblem bremst Biontech

          Pfizer und Biontech müssen ihrem hohen Tempo Tribut zollen und können nur halb so viele Impfstoffdosen liefern wie ursprünglich geplant. Wer macht das Rennen?