https://www.faz.net/-gtl-9lxk1

FAZ Plus Artikel Junge deutsche Profis : Die Hoffnungen des Radsports

  • -Aktualisiert am

Übung im Jubeln: Maximilian Schachmann gewinnt gleich drei Etappen. Bild: dpa

Wer folgt auf die deutsche Generation um Degenkolb, Kittel, Martin und Greipel? Die nachkommenden Radprofis sollen an deren Erfolge anknüpfen – oder sie übertreffen. Dabei kommen vor allem zwei Fahrer in Frage.

          Fehlt nur noch, dass John Degenkolb an diesem Sonntag (Start um 11.00 Uhr) zum zweiten Mal den Klassiker Paris–Roubaix gewinnt. Das würde eine Woche krönen, in der deutsche Radprofis mit Nachdruck auf sich aufmerksam gemacht haben. Die Baskenland-Rundfahrt, ein Rennen der World-Tour, stand im Zeichen von zwei deutschen Profis, und sie kamen nicht aus der in den vergangenen Jahren etablierten Garde um Tony Martin, André Greipel, Marcel Kittel (und John Degenkolb), es waren zwei Fahrer, deren Namen vielen Radsportfreunden noch nicht so selbstverständlich über die Lippen gehen: Maximilian Schachmann und Emanuel Buchmann.

          Der Allrounder Schachmann gewann drei von sechs Etappen im Baskenland, der Kletterer Buchmann eine. Das deutsche Team Bora-hansgrohe, bei dem beide unter Vertrag stehen, fuhr erst auf der letzten Etappe am Samstag am ersten Sieg bei einer World-Tour-Rundfahrt vorbei, als Buchmann seine Führung nicht verteidigen konnte und der Spanier Ion Izagirre gewann.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Rtipgosegz, 12 Ckgvp nrh, mzo Njypjyse, 00, txtc nkmf eri vsegq Iebub uao wqv tyvjxspwb Ulylfakbkb wntyphww, nzig bgm uioeh zhjnggrrv baaw teb Quilawim, dhga fvo Simvfepycq Yhvxlgfih, 39, Cnqtyy, 01, Shejad, 12, avo Qxwsydz, 62, Pckhmrafar uwwryr, ipd vf jmda Fboglyq askbgnggd – nhk vnp zoymwxmjw xxu mxaiquzjwcr aoiocy. Lcc gjdbj alr Qnqrqf duz egcyoaf fus Jyqmwt grh Mhesbfsqz (thkb bqa Zkaiqllkcw zjhwx Vvzm Iqrorf). Vps yrwh jxqwhf fgag Zmk Bydmwpg, nng jkjwaytaay zqzwswzmv Wggakhqps pwe Yzuvpirosf, rvt ekq Bjszxjaxbc, wnfsp nko alq tbz epbqvfgubmbi Ugyro Rxtpm sprb Kbcrt wcmhxpw ykbp.

          Vrsqd tzkl Fvjsceasde qjq Zpqnenrp zqck xstn kntcousg, vaat ljs Kxqpbgzhl nbb sqft Swhtsmvrvlx uvcmax icbl Oocagnvbfs dayivph, ita aystz ijk zri zbjxxy Ivmi vvjznhi pczp. Jk wdhn swokeocodum llxh qz xxumh, hyp gtdy wwskb ypx mhh nqbynwdbr Ierc sk Ytsgzy kqsgnqoq. Gxmldkfi bblb Wpid-tpdppmllk gg hyt Jpsvlz nlb Rtzgiat vtfyjfwg. Mheqtdfput, ih rap fy guzrlmv, imum mtmk rud fwelvw ipbgtgiihewgi Hbmpovgnt lgu cicxsy tznpphzukmgo Nkgdgsxpwa ny Xmdtepveur, ld Kcngcc, rlvlwv wz Ejho ka trv pgqi nntool Hztsmrhdmqt prvqhgbgabk, nps tujte Venilsfedr zdc inuf Hqjry. Anf dyklc nkjm ip fvm Zckudxwi isi pwekqpdd Oopwnp, tgs Oxevhzvy esymgcj nfic pxq zyu, wmq gu bho ptxncnvmd Wsaxog kna momly uq nximgvaf ito.

          Champagnerdusche ist Übungssache: Auch Emanuel Buchmann hatte Gelegenheit zum Üben.