https://www.faz.net/-gtl-9cjpj

Hockey : Deutsche Damen starten erfolgreich in die WM

  • Aktualisiert am

Führungstor für Deutschland: Viktoria Huse schreit ihre Freude heraus Bild: EPA

Erstes Spiel, erster Sieg: Die deutschen Hockeydamen besiegen beim WM-Auftakt in London Südafrika.

          1 Min.

          Die deutschen Hockey-Frauen sind erfolgreich in die WM in London gestartet. Die Mannschaft von Bundestrainer Xavier Reckinger gewann das Auftaktspiel in der Arena im Queen Elizabeth Olympic Park gegen Südafrika 3:1 (1:0) und hat damit den ersten Schritt Richtung Achtelfinale gemacht.

          Innenverteidigerin Viktoria Huse (14.) brachte Deutschland in Führung und erzielte mit einem verwandelten Siebenmeter auch den Schlusstreffer (54.). Kurz nach dem Wiederanpfiff erhöhte Charlotte Stapenhorst (32.). Lisa Marie Deetlefs (40.) sorgte für das Anschlusstor der Südafrikanerinnen. „Die Atmosphäre hier ist toll. Toreschießen ist zwar nicht mein Job, aber ich werde versuchen, das weiter so zu machen“, sagte Doppeltorschützin Huse bei DAZN.

          Am Mittwoch trifft die DHB-Auswahl auf den zweimaligen Weltmeister Argentinien (19.00 Uhr MESZ/alle Spiele bei DAZN), ehe sie zum Abschluss der Gruppenphase am Samstag (13.00 Uhr MESZ) gegen Spanien spielt. Die deutsche Mannschaft muss Gruppenzweiter oder -dritter werden, um in die Runde der letzten 16 einzuziehen. Der Erste zieht automatisch schon ins Viertelfinale ein.

          Weitere Themen

          Klopp kann nur noch staunen

          Champions League : Klopp kann nur noch staunen

          Beim deutlichen Sieg des FC Liverpool trifft ein Profi der „Reds“ gleich doppelt – das zweite Tor ist dabei besonders spektakulär. Barcelona wendet derweil eine Blamage ab, Salzburg verliert knapp.

          Enttäuschende Vorstellung des BVB

          Pleite in Champions League : Enttäuschende Vorstellung des BVB

          Beim 0:2 gegen Inter Mailand bleiben die Dortmunder vieles schuldig: Es fehlt weiter an Tempo und Überraschungsmomenten. Besonders eine Situation dürfte die Borussia deshalb besonders ärgern.

          Topmeldungen

          Will nicht weichen: Baschar al Assad am Mittwoch in Idlib

          Syrien-Konflikt : Wer Schutz verspricht, muss schützen

          Seit Jahren wird über sichere Zonen in Syrien diskutiert, doch nie waren die Umstände widriger. Nato-Mitglieder zweifeln an Deutschlands Motiven – derweil spielen russische und türkische Einsatzkräfte vor Ort ihre Macht aus.
          Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow im September bei der Kartoffelernte in Heichelheim.

          Linkspartei in Thüringen : Ganz anders als gedacht

          In Thüringen führt Bodo Ramelow seit fünf Jahren die erste rot-rot-grüne Regierung. Am Sonntag will er wiedergewählt werden. Selbst ohne eigene Mehrheit könnte er im Amt bleiben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.