https://www.faz.net/-gtl-acnpn

Handball-Bundesliga : Die „Zebras“ bleiben dran

  • Aktualisiert am

Die Kieler nach ihrem Sieg gegen Minden Bild: dpa

Der THW Kiel verkürzt den Abstand in der Tabelle auf den Rivalen SG Flensburg-Handewitt. Einen Schockmoment in der ersten Halbzeit konnten sie überwinden und gewannen mit 35:30 gegen Minden.

          1 Min.

          Handball-Rekordmeister THW Kiel bleibt dem Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt auf den Fersen. Die Mannschaft von THW-Coach Filip Jicha gewann am Samstag ihr Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten TSV GWD Minden mit 35:30 (17:13) und verkürzte den Rückstand auf den Nordrivalen wieder auf einen Punkt. Beste Werfer waren vor den 557 Zuschauern der Mindener Christoffer Rambo und der Kieler Sander Sagosen mit je acht Treffern.

          Bei den Kielern standen die angeschlagenen Steffen Weinhold und Hendrik Pekeler wieder im Kader. So fehlte nur Niclas Ekberg, für den die Saison nach einem Innenbandriss im Knie beendet ist. Einen Schockmoment erlebten die „Zebras“ zu Beginn der zweiten Halbzeit, als Nationalspieler Patrick Wiencek über einen Gegenspieler stolperte und sich das rechte Bein hielt, an dem er sich im Mai verletzt hatte. Im Laufe der Partie konnte der Kreisläufer aber wieder mitwirken.

          Minden kam nur schleppend ins Spiel, steigerte sich nach dem 1:5-Rückstand aus der elften Minute dann aber. Allerdings kamen die Ostwestfalen nicht dichter als auf zwei Treffer heran. Nach einem Foul an THW-Spielmacher Miha Zarabec sah der Ex-Kieler Christian Zeitz die Rote Karte (43.). Am Ende feierte Kiel im Duell der beiden Traditionsclubs einen ungefährdeten 55. Sieg im 80. Aufeinandertreffen.

          Weitere Themen

          IOC leitet Untersuchung ein Video-Seite öffnen

          „Fall Timanowskaja" : IOC leitet Untersuchung ein

          Im Fall der belarussischen Leichtathletin Kristina Timanowskaja leitet das IOC eine offizielle Untersuchung gegen den nationalen Verband aus Belarus ein. Timanowskaja gibt an, sie hätte von ihrem Verband zur Rückkehr nach Minsk gezwungen werden sollen, nachdem sie Kritik an Funktionären geübt habe. Auf dem Tokioter Flughafen habe sie sich dann an die Polizei gewandt.

          Topmeldungen

          Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

          Einschränkungen für Ungeimpfte : Spahn plant Maskenpflicht bis 2022

          Das Bundesgesundheitsministerium will den Druck auf Impfmuffel erhöhen: Gratistests sollen im Herbst entfallen und für Ungeimpfte könnten „erneut weitergehende Einschränkungen notwendig werden“.

          Malaika Mihambo : Facettenreiche Könnerin

          Sie beherrscht nicht nur die Kunst des Weitsprungs, sondern zieht auch Kraft aus Yoga, Meditation und zielführenden Gedanken. Malaika Mihambo trifft den Punkt, wenn es darauf ankommt.
          So viel Niederschlag wie noch nie: weggeschwemmte Autos am Eingang eines Tunnels am 22. Juli in Zhengzhou

          Nach der Flut in Henan : Die chinesische Regierung sucht nach Schuldigen

          Zwei Wochen nach dem Starkregen in der chinesischen Provinz Henan ist die Zahl der Todesopfer abrupt von 99 auf 302 nach oben korrigiert worden. Nun sucht die Regierung nach den Verantwortlichen in den Lokalbehörden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.