https://www.faz.net/-gtl-9f4nq

Deutscher gewinnt in NHL : Der Amerika-Traum des Dominik Kahun

  • Aktualisiert am

Dominik Kahun (Mitte) überzeugt bei seinem Debüt in der NHL für die Chicago Blackhawks. Bild: AFP

Der frühere Münchner Dominik Kahun startet mit einem Sieg in sein Eishockey-Abenteuer in der amerikanischen Profiliga NHL. Auch ein deutscher Torhüter macht mit vielen Paraden auf sich aufmerksam.

          1 Min.

          Ein Traumpass mit der ersten Puck-Berührung, ein Einsatz in der erste Reihe und ein Sieg nach Verlängerung: Besser hätte das NHL-Debüt von Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun kaum laufen können. Der Olympia-Silbermedaillengewinner siegte mit den Chicago Blackhawks am Donnerstag (Ortszeit) bei den Ottawa Senators nach Verlängerung mit 4:3 (2:3, 0:0, 1:0, 1:0) und startete damit glänzend in seine erste Saison in Nordamerika.

          Kahun zeigte bei seinem ersten Auftritt in der besten Eishockey-Liga der Welt eine ansprechende Leistung. Gleich zu Beginn sorgte er mit einem feinen Zuspiel auf Kapitän Jonathan Toews für ein Ausrufezeichen. Der ehemalige Münchner stand bei zwei Toren von Alex DeBrincat (5. Minute) und Toews (11.) auf dem Eis, überzeugte mit Schnelligkeit und hatte zwei gute Chancen auf einen Treffer. Doch bei seinen beiden Schüssen scheiterte er jeweils am gut reagierenden Senators-Keeper Craig Anderson.

          „Er hat nicht die Größe, er ist ziemlich klein. Aber er ist sehr schnell, sehr flink und macht Pässe wie kein anderer“, schwärmte Bundestrainer Marco Sturm am Mittwoch am Rande des Spiels der Kölner Haie gegen die Edmonton Oilers über Kahun. „Es ist für mich keine Überraschung, dass er es in den Kader geschafft hat und mit den Topstars zusammenspielt.“ Einer dieser Topstars sorgte in der Verlängerung für den Siegtreffer der Blackhawks: Patrick Kane erzielte nach 38 Sekunden in der Extraspielzeit das 4:3. „Es ist gut, so in eine Saison zu starten“, erklärte der Amerikaner.

          Grubauer nahezu unbezwingbar

          Mit einer starken Leistung hat derweil Torhüter Thomas Greiss die New York Islanders zum 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 1:0)-Auftaktsieg nach Verlängerung bei den Carolina Hurricanes geführt. Der Füssener wehrte 45 von 46 Schüsse der Hurricanes ab. „Wenn dein Torhüter dir eine Chance gibt zu siegen, willst du für ihn gewinnen“, sagte Siegtorschütze Josh Bailey. Tom Kühnhackl stand bei den Islanders nicht im Kader.

          Goalie Philipp Grubauer war beim 4:1-Erfolg seiner Colorado Avalanche gegen die Minnesota Wild nur Ersatz. Der gebürtige Rosenheimer, der im Sommer vom Champion Washington kam, musste zusehen, wie Konkurrent Semjon Warlamow mit 20 Paraden überzeugen konnte.

          In einem spektakulären Match bezwangen zudem die Pittsburgh Penguins den Titelverteidiger Washington Capitals mit 7:6 nach Verlängerung.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Westen misstraut den Chinesen. Besonders groß ist die Angst bei der Einführung des 5G-Mobilfunkstandards.

          Spionage-Vorwurf gegen Huawei : Misstrauen ist gut

          Innenpolitiker haben Angst davor, dass die Chinesen den Mobilfunk ausspionieren. Manches spricht dafür, dass sie das gar nicht tun. Macht das einen Unterschied?

          Klimapaket : Weg frei für billigere Bahntickets

          CO2-Preis und Pendlerpauschale sollen steigen. Dafür werden Bahnfahrten günstiger. Die Bundesregierung und die Bundesländer haben sich jetzt doch weitgehend auf einen Kompromiss beim Klimapaket verständigt.
          Der Checkpoint Charlie ist eines der beliebtesten Touristenziele Berlins.

          Berliner Wahrzeichen : Ach, Charlie

          Soll man diesen Ort frei lassen, Hochhäuser errichten – oder einen gebauten Davidstern? Berlin streitet um die Bebauung des prominentesten innerdeutschen Grenzübergangs.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.