https://www.faz.net/-gtl-988qo

Turnier in Indian Wells : Del Potro beendet Federers Siegesserie

  • Aktualisiert am

So geht es: Der Argentinier Juan Martin del Potro fügt Roger Federer in Indian Wells seine erste Niederlage in diesem Jahr zu. Bild: AFP

Roger Federer kann auch verlieren. Beim Turnier in Indian Wells kassiert der Schweizer nach einem packenden Finale gegen del Potro seine erste Niederlage im Jahr 2018.

          1 Min.

          Tennis-Star Roger Federer hat die erste Niederlage im Jahr 2018 kassiert. Der 36 Jahre alte Schweizer unterlag im Finale des Masters-1000-Turniers in Indian Wells am Sonntag dem Argentinier Juan Martin del Potro 4:6, 7:6 (10:8), 6:7 (2:7). Zuvor hatte Federer seit Saisonbeginn 17 Spiele in Serie gewonnen.

          Federer verpasste damit seinen sechsten Turniersieg in Indian Wells, stattdessen gewann del Potro erstmals die Veranstaltung. Der Argentinier hatte im Viertelfinale den Augsburger Philipp Kohlschreiber ausgeschaltet.

          Beim Frauen-Turnier in Indian Wells hatte die Japanerin Naomi Osaka für einen Überraschungssieg gesorgt. Die Nummer 44 der Weltrangliste holte am Sonntag durch ein 6:3, 6:2 gegen Darja Kassatkina aus Russland den ersten Turniersieg ihrer Karriere. Die 20-Jährige hatte zuvor erst einmal das Viertelfinale auf der WTA-Tour erreicht.

          Auf dem Weg zu ihrem Sieg hatte Osaka unter anderem die früheren Weltranglistenersten Maria Scharapowa (Russland), Karolina Pliskova (Tschechien) und Simona Halep (Rumänien) ausgeschaltet. Damit wird Osaka am Montag einen Sprung auf Platz 22 der Weltrangliste machen. Deutschlands Top-Spielerin Angelique Kerber war im Viertelfinale ausgeschieden.

          Weitere Themen

          Kein Vertrauen, keine Dankbarkeit

          Darmstadt 98 und Grammozis : Kein Vertrauen, keine Dankbarkeit

          Der Vertrag von Dimitrios Grammozis bei Darmstadt 98 wird nicht verlängert. Nun erklären der Trainer und der Klub, warum ihre Beziehung nach dieser Saison enden soll. Die Suche nach einem Nachfolger beginnt.

          Bryants Witwe rührt zu Tränen Video-Seite öffnen

          Abschied von Ex-NBA-Star : Bryants Witwe rührt zu Tränen

          „Ich werde niemals sehen, wie mein kleines Mädchen den Weg zum Traualtar beschreitet.“ Das sagte die Witwe des ehemaligen NBA-Stars Kobe Bryant in ihrer Trauerrede über ihre 13-jährige Tochter. Diese war zusammen mit ihrem Vater und sieben anderen Menschen Ende Januar bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen.

          Topmeldungen

          In der Defensive: Kämpfer der türkisch unterstützen Freien Syrischen Armee in der Stadt Sarmin, rund acht Kilometer entfernt von Idlib

          Kampf um Idlib : Ankara entdeckt die Nato wieder

          In Syrien hält allein Wladimir Putin den Schlüssel in der Hand, die Katastrophe von Idlib abzuwenden. Soll­te Russ­land aber tür­ki­sche Städ­te bom­bar­dieren, droh­t ein Flä­chen­brand.

          Binde ein und herrsche : Laschets Modell der CDU

          Armin Laschet hat verschiedene Parteiströmungen in seinem Düsseldorfer Kabinett. Nun will er das System auf die CDU-Spitze übertragen. Der Landesverband nominiert das Duo Laschet/Spahn für den Parteivorsitz.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.