https://www.faz.net/-gtl-afo2f

Korbinian Holzer im Interview : „Dahoam is dahoam“

„Ich bin sehr gespannt, inwieweit die Liga sich im Detail verändert hat“: Korbinian Holzer spielt wieder in der DEL. Bild: Picture-Alliance

Im Interview spricht Eishockeyspieler Korbinian Holzer über seine Rückkehr in die DEL, Mannheimer Titelambitionen, die Liebe zur bayerischen Heimat und die Lage der deutschen Nationalmannschaft.

          6 Min.

          Die vergangenen zehn Jahre haben Sie im Ausland gespielt. Fortan laufen Sie für die Adler Mannheim auf. Haben Sie damit Ihr Dasein als Eishockey-Globetrotter beendet?

          Marc Heinrich
          Sportredakteur.

          Als Globetrotter würde ich mich nicht bezeichnen. Ich war viereinhalb Jahre in Nordamerika. Erst in Toronto, genauso lange in Anaheim, dann in Nashville. Klar, ich bin auch noch nach Russland gewechselt und insgesamt viel rumgekommen. Viel gesehen von der Welt und einiges erlebt habe ich auch. Aber die Anzahl der Vereine hält sich in Grenzen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Olaf Scholz, SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen und Christian Lindner, Fraktionsvorsitzender und Parteivorsitzender der FDP, am 15. Oktober in Berlin.

          Regierungsbildung in Berlin : Sieht so der Aufbruch aus?

          Die Spezialität der Sondierer von SPD, Grünen und FDP scheinen bisher vor allem Worte zu sein. Ein Aufbruch verlangt aber Taten.
          90 Prozent der Polen haben sich in neuen Umfragen für den Verbleib in der EU ausgesprochen.

          Polexit-Pläne : Kampf gegen die „Besatzer“ aus Brüssel

          Nach dem Urteil des Verfassungsgerichts ist die Lage in Polen ernst. Regierungspolitiker spielen mit der Idee eines unabhängigen Polens, dabei profitiert das Land von der EU.