https://www.faz.net/-gtl-9v2rh

Debakel für Patriots in NFL : Das Ende der Ära Tom Brady?

  • -Aktualisiert am

Stiller Abgang? Tom Brady scheidet mit den Patriots früh aus den Play-offs der NFL aus. Bild: USA TODAY Sports

Superstar Tom Brady und die New England Patriots scheitern völlig überraschend bereits in der ersten Play-off-Runde der NFL. Für die Zukunft des Quarterbacks stellen sich nun entscheidende Fragen.

          3 Min.

          Man kann schon mal ein Spiel verlieren. Auch gegen einen Gegner, den man eigentlich schlagen sollte. Erst recht wenn man so oft in den entscheidenden Begegnungen einer langen Karriere siegreich vom Platz gegangen ist wie Tom Brady. Denn normalerweise sind die Konsequenzen minimal. Selbst wenn die Niederlage in den Play-offs das vorzeitige Ende einer ganzen Saison besiegelt. Denn in der Gedankenwelt einer Football-Maschine wie der New England Patriots gibt es keinen Stillstand. Und zwar seit dem Januar 2000, als der Klub Bill Belichick als Trainer verpflichtete und ihm wenig später die Rolle des Chefmanagers überließ. Nach dem Spiel war seitdem immer vor dem Spiel: eine scheuklappenartige Einstellung, mitverantwortlich für die Bilanz der beiden mit sechs Super-Bowl-Siegen, die die Ausnahmestellung des Duos in der Geschichte der National Football League (NFL) dokumentiert.

          Umso bemerkenswerter ist das, was die 13:20-Niederlage am Samstag vor eigenem Publikum gegen die Tennessee Titans produzierte. Der Titelverteidiger scheiterte schon in der ersten Play-off-Runde. Und niemand bei den Patriots scheint zu wissen, wie es weitergeht. Denn nicht nur lief nach dieser Begegnung der Vertrag von Brady aus. Der Quarterback verzichtete bewusst auf jede klare Aussage über seine persönliche Zukunft. Ob er noch einmal zurückkehrt und das Patriots-Trikot mit der Nummer 12 überstreift? Oder ob er die nächstbeste Option wählt und zu einem anderen Klub wechselt? Nur soviel ließ er nach der Begegnung gegenüber Journalisten durchblicken: Dass er, obwohl mittlerweile 42 Jahre alt, die Stollenschuhe an den Nagel hängt, sei „ziemlich unwahrscheinlich“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Streit mit der Bild-Zeitung: Virologe Christian Drosten

          „Bild“ gegen Drosten : Wahrheit im Corona-Style

          Die Kampagne gegen den Virologen Drosten ist sachlich unbegründet, niveaulos und niederträchtig. Sie richtet sich gegen die Wissenschaft. Und damit ist weder der Gesellschaft noch der Politik gedient.

          Streit mit Twitter : Zuckerberg stellt sich hinter Trump

          Die Plattformen sollten nicht der „Schiedsrichter der Wahrheit“ sein, sagt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und positioniert sich damit im Streit zwischen Twitter und Trump. Twitter-Chef Jack Dorsey kontert prompt.
          Julia Stoschek anlässlich einer Preisverleihung in Köln im Jahr 2018

          Julia Stoschek : Eine Kunstsammlerin begehrt auf

          Ihre Sammlung gehört zu den besten der Welt, ihre Ausstellungen und ihre Partys sind gefragt: Was treibt die Kunstsammlerin Julia Stoschek an, die jetzt Berlin vorführt?