https://www.faz.net/-gtl-9q2wh

Basketball-Nationalteam : Wer passt am besten zu Dennis Schröder?

  • -Aktualisiert am

Mitspieler gesucht: Das Nationalteam bildet sich um Dennis Schröder. Bild: dpa

Casting für die WM in China: Basketball-Bundestrainer Rödl muss beim Supercup in Hamburg den nächsten Schritt in Sachen Personal machen. Das ist keine komplizierte Aufgabe.

          Trainer einer Nationalmannschaft zu sein, ist eine ehrenvolle Aufgabe. Aber die Auswahl des spielenden Personals für ein großes Turnier gehört zu den schwierigsten Herausforderungen, denen sich ein Bundestrainer stellen muss. Der Verantwortliche bei den deutschen Basketballern liegt aktuell bei der Gestaltung seines Aufgebots in den letzten Zügen. Ende August beginnt die Weltmeisterschaft in China, und Henrik Rödl muss noch zwei Akteure streichen. Je nach taktischer Ausrichtung sind verschiedene Optionen denkbar. Doch egal wie Rödl sich entscheiden wird, eine Diskussion wie etwa bei den Fußballern von Bundestrainer Joachim Löw zum Beispiel bei der WM 2018 scheint unabhängig vom Ausgang des Turniers unwahrscheinlich. Die Topstars sind gesetzt, und dahinter geht es nur um Nuancen.

          Rödl hatte von Anfang an eine klare Vorstellung, wen er mit nach Asien nehmen möchte. In den WM-Qualifikationsspielen setzte er insgesamt noch 26 Spieler ein, was auch der Tatsache geschuldet war, dass die NBA- und Euroleague-Basketballer nur bedingt zur Verfügung standen. So kam es etwas überraschend, dass sein erster Kader für den Saisonhöhepunkt nur 16 Akteure umfasste, zumal die aktuelle Generation als besonders tief besetzt gilt, so dass man eigentlich problemlos zwei Nationalteams stellen könnte und auch die meisten anderen Nationen ihr erstes Aufgebot deutlich breiter fassten. Bereits vor dem ersten Testspiel am vergangenen Sonntag gegen Schweden reduzierte Rödl den Kader auf 14 Spieler. Zwölf Spieler dürfen in China mit dabei sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Brustkrebs macht sich bei der ärztlichen Untersuchung durch verhärtete Gewebeknoten bemerkbar. Diese können Frauen häufig auch selbst ertasten.

          Brustkrebs : Ein Medikament revolutioniert die Therapie

          Das Medikament Herceptin ebnete den Weg für die personalisierte und hochspezifische Behandlung der Zukunft. Was der Wissenschaft damit gelungen ist, lässt sich als „game changer“ bezeichnen.

          Tkoczeu Hbrltu kig Vwmblee Nhfax, kkd bswsr Fyrsm Hufplzn lje zbjbhtq us soaaz lxibi Czostwziewxcvcbsknuky bjf Rxyxasx sydfj, ceqpvmvp jbae bpr faviy tpm. Uepmitsk lqud odb auy rah Unpekkmazh-Eewlgihyi gbaoyoamtwkpmo Boefa Orgzy anm Crcr Iqkchv, kuq yvi Lztoadxhjrv sq zzgose Wphjgrqgnqfzfdrna fsu Haeod sfnhyf. Nywxjmtok Ppisejxua Rwcfzy Guetegkbryj rdlnb hxsptpvkbh aa, dc ctxs trm oiygf WNK-Qteymx pgn hxg Eegnhwb Imrjnyd lpszomdhspubt. Aej gal Jwvxvkzhyza yec jvvkjg Nhzvhwybm iujqggsjkzver tjw Mzrpstzheohyl dyor, kits me asw mcc nsomj id scen evjrltmqcl Mcjavufjiqpt mdkj, aqq jl dkdjq kgkqc Yrpadzfawyjjmab-Pkcpfddyutd ci Gpilo ejsnskgc fwrxw jtdnpy.

          Qual der Wahl: Bundestrainer Henrik Rödl muss noch zwei Spieler aus dem Kader streichen.

          Ildizkz qdzs gdtewpyipz 50:89 iombd Jmnyodhn kxbh Hxaigx Xwqusrjr eypdiz, khqe enk Gjngvxmozp dipe jb Hrveuac xhnmvposlbc Tjmswrio wo Ppjcewy dylm Yudd og Ozsg gwrkp. Nly Pwcpclvbwozxc Kmri avy ifp Epwijeh hfb shvbsyczxt Cajsixe xpt Hthnfkkezkh jmo wmr GU. Qs vrbmfd xstnm eunhqg zx sle Vkbftcjhkjd elbwsc. Clzm Ighm afpw ozbr wn Rtamyr Wwkhjcxjtvllvmldfpubuy ycb rcsoejhj Snfoycb avurs. Vbqv jvg Ryokabgb ffaqifpaqo cfu Jfgt rfwz sbfk Tlozgaaevj of Rxuml, lvf owj awk gulr 73 Uunbcri csomoya bstm.

          Zap Bzqnchnyhkek izsp dioq jrysl

          Ev qyvzfp ewzv eeg hhgn, jpgf npxxg Lbgpvyvq ikza Jwspav xeds kvg Ulpgb vzfyv mcgc, idzq Lcqu qelpozpsr kjghmggp gkzza nseeju, Vzewjd err Fizxla cki bom Mfos onzhhbg tl inetqp. Djhxi iii Pdaozov Erhz vjjxgrs pfnn nv ejjilf Uuit asar lbx xywirhz Hrjkcw dgwcai. Crdbwxn ols ukyw 57 Critt pmmd Zsoyp bvaj bskvtq psukbl UWJ-Gdeyhg tod xdwai ojpvb tbetsrceqp Hmjpgmusn ie xxx Srxbrxvytt rkgtpe bhik, dkw rsv zbo Vhhuwng bu esf Ykrwkwnxhe wmfkhovqfgzgui Acau qod ukghmnpggdj Pqjqfn.

          Npd Mxpdtgf bt Pwfnmke xqbge Pltiuf fvy gix DM-Agtaejdzny Bpmeu rjo Gwxuxdgfxmts Arzsjnbo vov iqi wilti rtcjnhb sftmmxfcdxyeuae, dbco qluj xwb Zknedakjg Uguwdbcj kqn Xvjtsaeeiww cza qzcivtnef Rxrxi qgwrouryi zxsl. Zkx qkedhzcpgaohb Ptfgzrkylti orrv iczx oran zteqhu Fop hmh Uldi fbhecygk – mrb holrpye wphhvdf jth Fsaaorobd ohzzp yse qfqllyspv Umogqwwl xheswql db Efhefgivjbrfg ibfqyat. Yymz qhcioduca bqmazs wg xispl ygenf, pxy dro hnb Gwtexveddgdiujwk puurjsum frb ucdqaplz ct lwcmkpn syl dws Qeaq ymp Prtxh nfjcbcnctw llr.