https://www.faz.net/-gtl-9r6wf

Einmal kreuz und quer durch die Luft: Mountainbike-Freestyler Sam Pilgrim bei den Audi Nines im September 2019 Bild: © The Audi Nines / Distillery / Klaus Polzer

Freestyle-Mountainbike : „Das geilste Event, das es weltweit gibt“

  • -Aktualisiert am

Seit acht Jahren treffen sich jährlich die besten Freestyle-Mountainbiker zu den „Audi Nines“ und zeigen ihr Können. Frei von den traditionellen Verbänden zieht das Event ein Millionen-Publikum an – auf Social Media.

          4 Min.

          Es gibt Sportarten am Rande, die darum beneidet werden, dass sie im öffentlich-rechtlichen Fernsehen quasi dauergesendet werden. Rodeln zum Beispiel, Biathlon, Bobfahren – all das läuft im Winter in Dauerschleife. Doch es gibt auch Disziplinen, die daran kein Interesse haben. Es ist eine junge Generation von Sportarten, deren Zielgruppe am Wochenende nicht vor dem Fernseher sitzt, sondern im Internet unterwegs ist.

          Michael Eder

          Sportredakteur.

          Eine dieser Sportarten ist Freestyle-Mountainbiken, und wie sie, ihre Vermarktung und Verbreitung jenseits traditioneller Routine funktionieren, war Mitte September in einem Steinbruch in Ellweiler in Rheinland-Pfalz zu besichtigen, bei den „Audi Nines“, einem Einladungsevent mit 28 Fahrern aus elf Nationen, darunter die Crème de la Crème der Szene.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+