https://www.faz.net/-gtl-9i8sb

Darts-Bundestrainer Krauss : „Am Board sollte man nüchtern sein“

Und wo sind die Deutschen? Auch diese Darts-WM wird von Briten und einem Niederländer dominiert. Bild: Picture-Alliance

Axel Krauss ist seit kurzem erster Darts-Bundestrainer. Vor dem WM-Finale spricht er über die Schwäche der Deutschen, seine Pläne, Widerstände, Wurftechniken – und das Thema Alkohol im Darts.

          7 Min.

          Axel Krauss ist seit wenigen Monaten erster hauptamtlicher Bundestrainer des Deutschen Dartsverbands. Er soll mithelfen, erfolgsorientierte Strukturen aufzubauen in einem Sport, der im Fernsehen in Deutschland einen Hype erlebt, an der Basis aber noch schwach aufgestellt ist. Im Interview spricht Krauss über Bewegungsanalyse, Widerstände bei Dartsspielern gegen Innovationen und den weit verbreiteten Glauben an den Alkohol als leistungsförderndes Hilfsmittel.

          Daniel Meuren
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Darts wird immer internationaler. Aber bei der Weltmeisterschaft der Profispielervereinigung PDC, die an diesem Dienstag (21.00 Uhr bei Sport1 und DAZN) mit dem Finale zwischen Michael van Gerwen und Michael Smith endet, spielten wieder vom Viertelfinale an nur Briten und ein Niederländer um den Titel. Noch nie hat ein Deutscher ein Achtelfinale erreicht. Wo steht das deutsche Darts?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+