https://www.faz.net/-gtl-9g73k

Damen-Tennis in Zhuhai : Julia Görges verpasst Finale der B-WM

  • Aktualisiert am

Im Spiel gegen die Belgierin Elise Mertens konnte sich Julia Görges (Bild) noch durchsetzen. Bild: AFP

Trotz einer Auftaktniederlage hatte Julia Görges den Sprung unter die letzten Vier in Zhuhai noch geschafft. Im Halbfinale gegen die Australierin Ashleigh Barty ist allerdings Schluss.

          Julia Görges ist am Samstag im Halbfinale der B-WM im Damen-Tennis ausgeschieden. Einen Tag nach ihrem 30. Geburtstag verlor die Titelverteidigerin aus Bad Oldesloe im chinesischen Zhuhai mit 6:4, 3:6, 2:6 gegen die Australierin Ashleigh Barty. Nach 1:47 Stunden war das Duell entschieden.

          Barty und die Chinesin Wang Qiang bestreiten am Sonntag im chinesischen Zhuhai das Finale der B-WM im Damentennis. Wang fertigte die Spanierin Garbine Muguruza am Samstag mit 6:2, 6:0 ab und erreichte als erste Chinesin das Endspiel dieses Wettbewerbs. Die Weltranglisten-22. ersetzte die ursprünglich für das Halbfinale qualifizierte Amerikanerin Madison Keys. Die einstige US-Open-Finalistin konnte wegen einer Knieverletzung nicht antreten.

          Zverev verletzt ausgeschieden

          Schlechte Nachrichten auch für Alexander Zverev: Der 21-Jährige ist beim Tennis-Turnier in Paris im Viertelfinale ausgeschieden. Zverev verlor am Freitag gegen den Russen Karen Chatschanow deutlich mit 1:6, 2:6. Allerdings hatte Zverev auch sichtlich Probleme mit seinem Schlagarm und wurde deshalb bereits im ersten Satz minutenlang behandelt.

          Vor allem beim eigenen Aufschlag konnte die deutsche Nummer eins nicht den nötigen Druck auf Chatschanow ausüben. Zwar versuchte sich Zverev im zweiten Satz noch einmal gegen die Niederlage zu stemmen, die Schmerzen am Arm schienen aber zu groß. Nach nur 70 Minuten war die Partie beendet.

          Chatschanow hat seinen Siegeszug beim Masters in Paris derweil fortgesetzt. Der russische Tennisprofi setzte sich im Halbfinale souverän gegen den Österreicher Dominic Thiem durch. Nach einem 6:4 und 6:1-Erfolg steht der 22-Jährige erstmals in seiner Karriere im Endspiel eines der neun Masters-Turniere.

          Wie schwer die Verletzung von Zverev ist, war am Freitag noch nicht abzusehen. Am 11. November beginnen in London die ATP World Tour Finals, für die der gebürtige Hamburger als Nummer fünf der Welt seit Wochen qualifiziert ist.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Erdgas-Streit mit der EU : „Erdogan fährt eine Kamikaze-Politik“

          Die EU-Außenminister haben Sanktionen gegen die Türkei erlassen, weil sie vor der Küste von Zypern nach Gas bohrt. Ökonomieprofessor Erdal Yalcin spricht im F.A.Z.-Interview über die Abhängigkeit Ankaras und den Rückhalt für Erdogan.

          Von der Leyen in Straßburg : Flucht nach links

          In ihrer Bewerbungsrede ringt Ursula von der Leyen vor allem um die Zustimmung von Sozialdemokraten und Liberalen. Ihre Chancen auf einen Wahlerfolg am Abend dürften gestiegen sein – dank ihres engagierten Auftritts. Eine Analyse.
          Aktivisten demonstrieren in Homestead, Flordia vor der Unterbrungungsanlage für unbegleitete Migrantenkinder gegen die Politik der Regierung

          Ärger für Trump : Kinder-Camps als Geldanlage

          Die Abschiebe-Camps der Trump-Regierung sorgen seit Monaten für Kritik. Die privaten Betreiber verdienen mehr Geld, weil mehr Migranten festgehalten werden. Auch Trumps ehemaliger Stabschef John Kelly nutzt die Gunst der Stunde zum Geldmachen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.