https://www.faz.net/-gtl-9dtvd

Vuelta : Clarke gewinnt fünfte Etappe, Molard erobert Rot

  • Aktualisiert am

Packender Endspurt: Simon Clarke (links) entscheidet die Etappe für sich Bild: AFP

Führungswechsel bei der Spanien-Rundfahrt: Der franzose Rudy Molard übernimmt nach der fünften Etappe das Rote Trikot des Gesamtführenden. Der beste Deutsche fällt auf Rang drei zurück.

          1 Min.

          Der australische Radprofi Simon Clarke hat die bergige fünfte Etappe der 73. Spanien-Rundfahrt gewonnen. Der 32-Jährige vom Team Education First entschied nach 188 Kilometern von Granada nach Roquetas de Mar den Sprint einer dreiköpfigen Ausreißergruppe für sich. Das Rote Trikot des Vuelta-Gesamtführenden übernahm der Franzose Rudy Molard (FDJ) dank eines sechsten Platzes vom Polen Michal Kwiatkowski (Sky), der mit dem Hauptfeld fast fünf Minuten nach den Topfahrern ins Ziel kam.

          Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) rollte ebenfalls mit der größten Gruppe ins Ziel und rutschte in der Gesamtwertung vom zweiten auf den dritten Rang ab. Sein Rückstand auf Molard beträgt 1:08 Minuten, auf den zweitplatzierten Kwiatkowski weiterhin sieben Sekunden.

          Mann des Tages war aber Clarke. „Der entscheidende Moment kam bei der Abfahrt. Am Ende hatte ich die besseren Beine“, sagte der Australier nach dem erst fünften Saisonsieg seiner Mannschaft: „Das ist einfach großartig. Wir haben so hart dafür gearbeitet.“

          Die sechste Etappe führt am Donnerstag über 153 Kilometer von Huercal-Overa nach San Javier. Erwartet wird erneut eine Sprint-Ankunft.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Donald Trump und Liu He, Vizepremier von China, gemeinsam in Washington. Infolge des Handelskriegs mit Amerika habe die Korruption in Chinas Privatwirtschaft wieder zugenommen, berichtet Philipp Senff von der Wirtschaftsanwaltskanzlei CMS in Schanghai.

          Vorfälle der Deutschen Bank : In China lauert die Korruption bis heute

          Mit teuren Geschenken an chinesische Politiker wollte sich die Deutsche Bank Vorteile verschaffen. Der Fall lenkt den Blick auf ein Land, das trotz Mühen immer noch unter Bestechung leidet – auch wegen des Handelskriegs mit Amerika.
          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.