https://www.faz.net/-gtl-9ripz

Boxen : Der Tod des anderen

  • Aktualisiert am

Gefährlicher Sport: Boxen Bild: dpa

Bei einer Boxnacht stirbt ein junger Boxer. Da er unter falschem Namen angetreten war, meldet der Boxverband zunächst den Tod des anderen Sportlers. Der klärt den tragischen Fall auf.

          1 Min.

          Der unter falscher Identität angetretene bulgarische Boxer Boris Velischkow ist bei einer Boxnacht in Shkodra/Albanien gestorben. Velischkow war unter dem Namen seines Cousins Isus Velischkow angetreten, weshalb der bulgarische Boxverband und zahlreiche Medien zunächst den Tod von Isus Velischkow vermeldeten.

          Isus Velischkow klärte den Irrtum in einem Facebook-Post auf. In einem Interview mit dem bulgarischen TV-Sender bTV gestand der 21-Jährige später, dass der Cousin seine Profi-Boxlizenz bereits seit einem Jahr und für insgesamt acht Kämpfe genutzt hatte.

          Boris Velischkow war in seinem Kampf der Federgewichtsklasse nach einer Kombination von Kopftreffern durch seinen albanischen Kontrahenten Ardit Murja in Runde fünf bewusstlos zusammengebrochen und wurde ins örtliche Regionalkrankenhaus gebracht, wo er kurz darauf verstarb. Medienberichten zufolge erlitt Velischkow einen Herzinfarkt.

          Weitere Themen

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Die Mainzer Not im Keller wird größer

          1:1 bei Union Berlin : Die Mainzer Not im Keller wird größer

          Der Düsseldorfer Sieg passt dem FSV gar nicht ins Konzept im Kampf gegen den Abstieg. Trotz eigener Führung und langer Überzahl gelingt den Mainzern dazu bei Union Berlin nur ein Unentschieden.

          Topmeldungen

          Einer lernt noch schreiben, einer kann es schon.

          Corona und Gleichstellung : Wir erleben keinen Rückschritt

          Allerorten wird erzählt, durch Corona fielen die Geschlechter zurück in die fünfziger Jahre. Viele Familien erleben das gerade ganz anders. Die Erzählung vom Rückfall ist nicht nur für sie die falsche Geschichte.
          Kein Sieg am Mittwochabend: Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann

          2:2 gegen Hertha : Nagelsmann kanzelt seine „Schülermannschaft“ ab

          Leipzig lässt gegen Hertha die große Chance zum Sprung auf Platz zwei liegen. Nach dem Spiel redet sich Trainer Julian Nagelsmann in Rage. Dabei schießt er nicht nur gegen sein Team, sondern auch gegen die DFL.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.