https://www.faz.net/-gtl-83xu9

Baskeball-Playoffs : Bamberg als erstes Team im Finale

  • Aktualisiert am

Die Bamberger, wie hier Elias Harris, sind von Ulm nicht zu stoppen Bild: dpa

Dieses Halbfinale ist eine klare Sache: Die Brose Baskets Bamberg ziehen nach einem 90:70-Sieg im dritten Spiel gegen Ulm ins Endspiel der Basketball-Bundesliga ein. Das andere Duell zwischen Alba und Bayern ist enger.

          1 Min.

          Die Brose Baskets Bamberg haben als erstes Team das Endspiel in den Playoffs der Basketball-Bundesliga erreicht. Der Hauptrunden-Erste gewann am Samstag gegen ratiopharm Ulm klar mit 90:70 (42:30) und entschied die Best-of-Five-Serie des Halbfinals damit deutlich mit 3:0 für sich. Im Finale trifft der sechsmalige deutsche Meister auf den Gewinner des zweiten Halbfinal-Duells zwischen Titelverteidiger Bayern München und Alba Berlin. Nach zwei Spielen steht es in der Serie 1:1. Die dritte Partie findet an diesem Sonntag (16.00 Uhr) in Berlin statt.

          Die Bamberger hatten vor 6800 Zuschauern in der ausverkauften Brose Arena lange Zeit nur wenig Probleme mit den Ulmern. Nach zehn Minuten stand es zwar lediglich 17:14 für den klaren Favoriten. Im zweiten Abschnitt konnten sich die Gastgeber aber bereits deutlich absetzen und gingen mit einem Zwölf-Punkte-Vorsprung in die Pause.

          Nach nach dem Seitenwechsel baute Bamberg den Vorsprung sogar auf 22 Punkte aus, doch dann kämpften sich die Ulmer noch einmal zurück. Zu Beginn des letzten Viertels verkürzten sie den Rückstand auf sieben Zähler (60:67), für die Wende reichte es aber nicht mehr. Bester Werfer bei Bamberg war Janis Strelnieks mit 28 Punkten. Bei Ulm kam Per Günther auf 15 Zähler.

          Baskets-Trainer Andrea Trinchieri muss sich gar nicht aufregen

          Weitere Themen

          Der Tabellenführer hat lange große Mühe

          Leipzig besiegt Union : Der Tabellenführer hat lange große Mühe

          Aufsteiger Union Berlin geht beim großen Favoriten RB Leipzig zunächst in Führung und steht auch im Anschluss stabil. Doch drei Tore in einer Hälfte retten den Bundesliga-Spitzenreiter noch vor einer drohenden Pleite.

          Gigantische Olympische Ringe Video-Seite öffnen

          Sommerspiele in Japan : Gigantische Olympische Ringe

          Die Installation ist 32,6 Meter breit und 15,3 Meter hoch. Sie soll in der Bucht von Tokio vor Anker gehen, in der Schwimm- und Triathlonwettbewerbe stattfinden. Die Olympischen Sommerspiele beginnen am 24. Juli.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.