https://www.faz.net/-gtl-7ug8i

Supermittelgewicht : Boxweltmeister Abraham besiegt Engländer Smith

  • Aktualisiert am

Arthur Abraham gelang ein Punktsieg gegen den Engländer Paul Smith Bild: dpa

Mit einem deutlichen Punktsieg verteidigt der Berliner seinen Gürtel. Seine Freude hält nur kurz. Abraham hat bereits die nächsten Gegner im Visier.

          1 Min.

          Arthur Abraham bleibt Boxweltmeister im Supermittelgewicht. Der 34 Jahre alte Berliner bezwang Samstagnacht in Kiel den Briten Paul Smith nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten (117:111, 117:111, 119:109) und verteidigte damit seinen Titel nach Version der WBO erfolgreich. „Das war kein einfacher Gegner. Ich musste hart schlagen“, sagte der erfolgreiche Titelverteidiger. Für Abraham war es der 41. Sieg im 45. Profikampf. Smith kassierte bei seiner WM-Premiere die vierte Niederlage im 39. Kampf.

          Abraham begann vor rund 6000 Zuschauern in der Kieler Sparkassen-Arena ungewöhnlich offensiv und überraschte den drei Jahre jüngeren Engländer sichtlich. Auch im weiteren Verlauf des Duells ließ sich der Schützling von Trainer Ulli Wegner nie das Heft des Handelns aus der Hand nehmen und feierte einen souveränen Erfolg.

          Rooney musste in England bleiben

          Smith hatten rund 1500 Fans aus seiner englischen Heimat nach Norddeutschland begleitet. Allerdings musste der Liverpooler auf die angekündigte Unterstützung des Fußball-Nationalspielers und Boxfreundes Wayne Rooney verzichten. Der Stürmer hatte erst wenige Stunden zuvor in der Premier League mit seinem Verein Manchester United gegen West Ham United gespielt und von seinem Trainer Louis van Gaal keine Erlaubnis erhalten.

          Abraham möchte nun gegen den Sieger aus dem Duell der beiden ehemaligen Weltmeister Robert Stieglitz oder Felix Sturm boxen, die im November in Stuttgart aufeinandertreffen. “Ich bin bereit“, sagte der Berliner.

          Für den WBO-Champion ist auch im nächsten Jahr ein Titelvereinigungskampf denkbar. Wunschgegner des Boxers aus dem Berliner Sauerland-Stall ist der IBF-Champion und WBA-Superweltmeister Carl Froch. Gegen den Engländer hatte Abraham vor vier Jahren im Ring gestanden und deutlich nach Punkten verloren.

          Weitere Themen

          Der Furchtlose bei Borussia Dortmund

          Ansgar Knauff : Der Furchtlose bei Borussia Dortmund

          In Manchester durfte er von Beginn an spielen, in Stuttgart erzielt er das Siegtor für Dortmund. Ansgar Knauff hat die Gabe, direkt zur Sache zu kommen. Beim BVB kann er damit die Zukunft prägen.

          Topmeldungen

          Marco Buschmann (FDP) spricht Ende März im Bundestag.

          Bundesweite Notbremse : Ein Entwurf mit Sprengkraft

          Die Regierung will eine einheitliche Notbremse durchsetzen, indem sie das Infektionsschutzgesetz reformiert. Dagegen regt sich Widerstand. Die FDP hat nicht nur mit dem Inhalt des Entwurfs Probleme.
          Der Herzog von Edinburgh trifft um 1960 mit seinem Sohn Charles zum Verwandtenbesuch in Deutschland ein.

          Erinnerung an ein Treffen : „Ich bin der Philip!“

          Unser Autor war noch Praktikant, als er einen Tipp bekam: Prinz Philip würde zum Verwandtenbesuch nach Deutschland reisen. Also fuhr er zum Flughafen – und plauderte mit dem Royal und seinem Sohn Charles im Shuttlebus.
          Protestaktion: Fans von Eintracht Frankfurt werfen Tennisbälle auf den Rasen beim Spiel gegen Leipzig

          Montagsspiele in Bundesliga : Das Ende des Irrwegs

          Die Montagsspiele machten die Doppelmoral der Bundesliga sichtbarer als je zuvor. Ihre Abschaffung gilt als einer der größten Erfolge von Fan-Protesten. Besonders groß ist das Zugeständnis aber nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.