https://www.faz.net/-gtl-8x5j2

Boxen : Abraham gewinnt WM-Auscheidung gegen Krasniqi

  • Aktualisiert am

WM-Ausscheidung im Supermittelgewicht zwischen Arthur Abraham (links) und Robin Krasniqi Bild: dpa

Mit seinem 46. Sieg im 51. Kampf wahrt Arthur Abraham die Chance auf die Rückeroberung der Weltmeisterschaft. Nach dem Kampf zeigt er sich erleichtert: „Das war alles oder nichts.“

          1 Min.

          Profiboxer Arthur Abraham bleibt im WM-Geschäft: Der 37 Jahre alte Ex-Weltmeister im Supermittelgewicht gewann die WM-Ausscheidung des Verbandes WBO gegen Robin Krasniqi am Samstag in Erfurt in zwölf Runden einstimmig nach Punkten (118:110, 115:114, 117:11) und darf auf einen Titelkampf hoffen. „Das war alles oder nichts: ein harter Kampf. Mein Gegner war auch gut“, sagte Abraham.

          Der Schützling von Trainer Uli Wegner feierte seinen 46. Sieg im 51. Kampf. Sein Traumszenario sieht so aus: Nach der Rückeroberung der Weltmeisterschaft will Abraham 2018 abtreten. Ein gutes Jahr nach dem Verlust seines WBO-Titels an den Mexikaner Gilberto Ramirez war Abraham vor 6000 Zuschauern gegen Krasniqi zu Beginn Chef im Ring. Seine präzise Führungshand beeindruckte den Kontrahenten, auch wenn der agiler wirkte.

          In der fünften Runde traf Abraham mit seiner Schlaghand erstmals hart, aber Krasniqi fing sich wieder. Beeindrucken konnte der 30-Jährige den ehemaligen Weltmeister aber nicht. Mit zunehmender Kampfdauer dominierte Abraham immer deutlicher.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auf Truppenbesuch: Wolodymyr Selenskyj

          Ukraine-Konflikt : Kiews West-Offensive

          Angesichts des russischen Truppenaufmarsches sucht der ukrainische Präsident Selenskyj die Nähe zu EU und Nato. Kann er so das Blatt im Osten seines Landes wenden?
          September 2020: Ministerpräsident Markus Söder (CSU) verfolgt im Bayerischen Landtag eine Rede von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler).

          Die K-Frage der Union : Söder muss nur noch zuschauen

          Die Unterstützung in der CDU für die Kanzlerkandidatur von Armin Laschet bröckelt Stück für Stück. Umso entschlossener wirkt die CSU. Die christsoziale Kampfmaschine funktioniert reibungslos.
          Ein Hubschrauber im Einsatz über dem Tafelberg

          Brand am Tafelberg : Kapstadts Universität in Flammen

          In der südafrikanischen Küstenstadt ist am Sonntag ein verheerendes Feuer ausgebrochen. Auch das Bibliotheksgebäude der Universität mit seiner historischen Sammlung steht in Flammen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.