https://www.faz.net/-gtl-9n45z

Kurioses bei Preakness Stakes : Bockiges Pferd läuft ohne Jockey um den Sieg

  • Aktualisiert am

Bodexpress entledigte sich des Jockeys und war danach kaum zu halten. Bild: AFP

Bodexpress ist der Star des berühmten Galopprennens Preakness Stakes in den Vereinigten Staaten. Der Dreijährige sorgt für kuriose Szenen, nachdem er sich seines Reiters entledigt hat. Die Fans sind begeistert.

          Bodexpress hat beim berühmten Galopprennen Preakness Stakes für kuriose Szenen gesorgt. Das Pferd lief die 144. Auflage in Baltimore über die volle Distanz ohne Jockey, John Velazquez hatte sich beim Start nicht im Sattel halten können und musste aus der Ferne mitansehen, wie Bodexpress um den Sieg rannte. Der Dreijährige ließ auch einige Gegner hinter sich, wurde aber disqualifiziert. Schon in der Startbox war er unruhig, als die Türen aufgingen buckelte Bodexpress, Reiter Velazquez hatte keine Chance. „Er ist irgendwie zur Seite gesprungen. Ich habe die Balance verloren und bin runtergefallen“, sagte der Amerikaner, „er hat sich in der Box nicht wohlgefühlt.“

          In den Sozialen Medien wurde das Pferd abgefeiert. „Wenn du einfach nur mit deinen Freunden rennen willst“, twitterte ein User, „wenn dein Chef dir sagt, dass du früh heimgehen kannst“, schrieb ein anderer. Und ein weiterer: „War of Will hat vielleicht das Preakness gewonnen, aber Bodexpress die Herzen von Amerika.“ Bodexpress, Nachkomme von Empire Maker, 2003 Sieger beim Belmont Stakes, hatte nach dem Zieldurchlauf noch lange nicht genug. Das Pferd lief eine weitere volle Runde, ehe es eingefangen werden konnte.

          Einen Sieger gab es auch. War of Will mit Jockey Tyler Gaffalione gewann vor Everfast und Owendale. Das Preakness Stakes war nach dem Kentucky Derby das zweite Rennen der Triple-Crown-Serie. Das abschließende Belmont Stakes findet am 8. Juni statt.

          Weitere Themen

          Das IOC schickt die Aiba auf die Bretter

          Aus für Boxverband : Das IOC schickt die Aiba auf die Bretter

          Mit einem brachialen Finale geht die IOC-Session zu Ende. Die Olympier versetzen dem Boxverband Aiba den K.o.-Schlag und reformieren die Vergabe der Spiele. Präsident Thomas Bach ist auf dem Gipfel seiner Macht.

          Topmeldungen

          Der Fall Lübcke : Wie ein Bumerang

          In Wiesbaden und Berlin bestimmt der Fall Stephan E. die Tagesordnungen. Nicht nur die Frage nach dessen Bezügen zum NSU ist noch zu klären. Die Grünen beklagen eine „eklatante Analyseschwäche“ des Verfassungsschutzes.
          Der Hedgefonds Elliott hat seinen Einstieg bei Bayer publik gemacht.

          Wegen seiner Mischstruktur : Elliott macht Bayer jetzt richtig Druck

          Der amerikanische Hedge-Fonds lässt Andeutungen fallen, die als Aufforderung zur Aufspaltung interpretiert werden können. Ganz nebenbei bestätigt er: Man ist mit einem 2-Prozent-Paket am Mischkonzern beteiligt.

          Trumps neue Sprecherin : Schroff und höchst loyal

          Donald Trump macht Stephanie Grisham, die Stimme der First Lady, zu seiner Sprecherin. Sie wird auch Chefin für strategische Kommunikation – eine machtvolle Position.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.