https://www.faz.net/-gtl-889wv

Einzelzeitfahren bei WM : Scheiterte Tony Martin am Schmirgelpapier?

  • Aktualisiert am

Lag es am Schmirgelpapier auf dem Sattel, dass Tony Martin nur Siebter wurde? Bild: dpa

Beim WM-Zeitfahren von Richmond wurde der große Favorit Tony Martin nur Siebter – 76 Sekunden hinter dem Sieger. Nun könnte der Grund für seine rätselhafte Schwäche gefunden sein.

          1 Min.

          Die Gründe für Tony Martins rätselhafte Schwäche beim WM-Zeitfahren von Richmond könnten gefunden sein. Der dreifache Zeitfahr-Weltmeister, der am Mittwoch 1:16 Minuten hinter dem neuen Titelträger Wassil Kirjienka aus Weißrussland als Siebter ins Ziel kam, hatte sich seine Rennhose aus zwei Schichten Kunststoff während der 53 Kilometer langen Prüfung völlig durchgescheuert.

          Ein Foto auf der Onlineseite der französischen Sportzeitung „L’Équipe“ zeigt Martin nach dem Rennen mit einem blutig gescheuerten Hinterteil. Um stabiler zu sitzen, hatte der erfahrene Profi seinen Rennsattel mit Schmirgelpapier präpariert und dabei offensichtlich nicht bedacht, dass im Laufe einer Stunde kaum ein Material der enormen Beanspruchung standhält.

          Martin selbst hatte nach seinem maßlos enttäuschenden Abschneiden keine Erklärung für die schlechte Vorstellung finden können. Er sei ratlos, hieß es hinterher.

          @tonymartin85 after the iTT earlier today. No words needed… #Richmond2015 #respect

          Ein von Kristof Ramon (@kramon_velophoto) gepostetes Foto am

          Weitere Themen

          Mit cooler Nadel gestrickt

          Am Rande Olympias : Mit cooler Nadel gestrickt

          Tom Daley ist Öffentlichkeit gewöhnt, seit er als Wunderkind des Wasserspringens ins britische Rampenlicht trat. Der Olympiasieger geht damit sehr entspannt um, wie er in Tokio zeigt.

          Topmeldungen

          Same Love: Sebastian Vettel fällt in Ungarn mit Regenbogen-Farben auf.

          Formel 1 in Ungarn : Regenbogen-Shirt hat Folgen für Vettel

          Sebastian Vettel wird bei der Formel 1 in Ungarn Zweiter – und muss sich doch ärgern. Wegen zu wenig Benzin im Tank wird er disqualifiziert. Und auch das Tragen der Regenbogen-Farben hat Konsequenzen.

          Selbstbild der Nation : Traumland Deutschland

          Versinken wir im Chaos? Oder laufen viele Dinge besser als öffentlich wahrgenommen? Letzteres denken viele Ausländer, die hier leben. Warum merken das die Deutschen nicht?

          Übernahme von Deutsche Wohnen : Vonovia versucht’s zum dritten Mal

          Nach der gescheiterten Übernahme machen die beiden Dax-Konzerne einen neuen Anlauf. Der wird freilich hunderte Millionen Euro teurer. Geht auch dieser Versuch schief, müssen die Chefs um ihre Posten bangen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.