https://www.faz.net/-gtl-9psh4

Polen-Rundfahrt : Belgier Lambrecht stirbt nach Sturz

  • Aktualisiert am

Bjorg Lambrecht wurde nur 22 Jahre alt. Bild: AFP

Bei der dritten Etappe der Rundfahrt stürzt der Belgier bei schwierigen Wetterbedingungen. Noch auf der Straße wird Lambrecht reanimiert, kurze Zeit später verstirbt das Radsport-Talent.

          1 Min.

          Der belgische Radprofi Bjorg Lambrecht ist auf der dritten Etappe der 76. Polen-Rundfahrt nach einem Sturz im Alter von 22 Jahren ums Leben gekommen. Das bestätigte sein Rennstall Lotto Soudal am Montagabend. „Die größtmögliche Tragödie für Bjorgs Familie, Freunde und Teamkollegen ist geschehen. Ruhe in Frieden, Bjorg“, teilte der belgische Rennstall auf Twitter mit.

          Lambrecht war in der Anfangsphase der dritten Etappe gestürzt und ins Krankenhaus im Süden der polnischen Stadt Rybnik gebracht worden. Dort verstarb er kurze Zeit später.

          Lambrecht galt als aufstrebendes Talent im Radsport. Beim diesjährigen Tour-Härtetest Criterium du Dauphine in Frankreich hatte er die Wertung der besten Jungprofis gewonnen, bei der U23-WM im Vorjahr belegte er im Straßenrennen den zweiten Rang. Lambrecht startete erst in seinem zweiten Jahr auf der World Tour.

          Auf dem dritten Teilstück der Polen-Rundfahrt hatte Regen das Fahrerfeld vor große Herausforderungen gestellt. Nach seinem Sturz war Lambrecht nach Angaben des Veranstalters zunächst noch auf der Straße liegend reanimiert worden, ehe der Transport ins Krankenhaus erfolgte.

          Das Sportliche geriet durch die Tragödie in den Hintergrund. Der deutsche Sprinter Pascal Ackermann (Kandel) feierte seinen zweiten Erfolg auf der diesjährigen Rundfahrt und verteidigte seine Führung in der Gesamtführung damit erfolgreich.

          Der 25-Jährige vom Team Bora-hansgrohe fuhr nach 157 km von Chorzow nach Zabrze im Massensprint zwar als Zweiter über die Ziellinie, bekam nach der Zurückstufung des eigentlich siegreichen Niederländers Fabio Jakobsen (Deceuninck-Quick-Step) aber den Etappensieg zugesprochen. Jakobsen hatte sich im Zielsprint mit der linken Hand den Weg freigemacht und wurde daher zurückversetzt. Die Siegerehrung wurde infolge des Unglücks abgesagt.

          „Heute spielt das Ergebnis des Rennens keine Rolle. Ich war am Boden zerstört, als ich die tragischen Nachrichten gehört habe, und möchte der Familie und den Freunden von Bjorg Lambrecht und allen bei Lotto Soudal mein tief empfundenes Mitgefühl aussprechen“, sagte Ackermann.

          Das traditionelle Straßenradrennen führt über sieben Etappen von Krakau nach Bukowina.

          Weitere Themen

          Gänsehaut-Ritte

          Vielseitigkeitsreiten : Gänsehaut-Ritte

          Nur die Frösche als Zeugen: Michael Jung wird in Luhmühlen deutscher Meister in der Vielseitigkeit vor Sandra Auffahrth und Julia Krajewski. Das Tokio-Trio glänzt.

          Topmeldungen

          DFB-Liebling Robin Gosens : „Zwick mich mal“

          Die Geschichte von Robin Gosens gibt es eigentlich nicht mehr: Von einem, der auf dem Dorfplatz entdeckt wurde und nun bei der EM für überwältigende Momente sorgt.
          Erholung im Low-Covid-Sommer vor der vierten Welle: Cihan Çelik im Klinikum Darmstadt.

          Lungenarzt Cihan Çelik : „Unser Team ist dezimiert“

          In Deutschland sinken die Fallzahlen. Oberarzt Cihan Çelik berichtet, wie es jetzt auf der Isolierstation im Klinikum Darmstadt aussieht, was mit der Delta-Variante auf uns zukommt und wie sinnvoll die Maskenpflicht noch ist.
          Die unschöne  Schleimschicht macht sich seit Anfang Juni vor der Küste Istanbuls breit. Manche Forscher warnen, solche Algenblüten werden wegen des Klimawandels häufiger vorkommen. Andere bezweifeln das.

          Algen im Marmarameer : Was den Meeren blüht

          Vor der Küste Istanbuls schwimmt eine riesige Menge aus Schleim. Solch gigantischen Algenblüten ruinieren nicht nur den Badeurlaub, sie können für Meeresbewohner gefährlich werden. Als Sündenbock hält mal wieder der Klimawandel her – doch so einfach ist es nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.