https://www.faz.net/-gtl-9mi9u

Beachvolleyball : Fliegen und siegen

  • Aktualisiert am

Schöner fliegen mit Laura Ludwig Bild: Thomas Kettner

Vergangene Woche kassierten sie nur Niederlagen in China. Nun gelingen dem neuen deutschen Beachvolleyball-Nationalduo Laura Ludwig und Margareta Kozuch in Malaysia zwei Erfolge an einem Tag.

          1 Min.

          Das neue deutsche Beachvolleyball-Nationalduo Laura Ludwig und Margareta Kozuch hat sich in Kuala Lumpur mit zwei Siegen in der Gruppenphase souverän für die zweite K.o.-Runde qualifiziert. Olympiasiegerin Ludwig und die ehemalige Hallen-Nationalspielerin Kozuch setzten sich am Mittwoch zunächst gegen Inna Machno/Iryna Machno aus der Ukraine mit 2:0 (21:19, 21:13) durch. Anschließend gelang ihnen beim Drei-Sterne-Turnier auf der Welttour in Malaysia auch gegen Ingrid Lunde/Oda Ulveseth aus Norwegen ein klares 2:0 (21:12, 21:16), das den direkten Weg ins Achtelfinale ebnete.

          Auch die anderen beiden deutschen Teams, die in Malaysia mitspielen, haben mit jeweils zwei Siegen ihre Aufgaben in der Vorrunde überzeugend absolviert. Julia Sude und Karla Borger sind in Kuala Lumpur an Position zwei gesetzt, Isabel Schneider und Victoria Bieneck an drei. Ludwig/Kozuch folgen als Vierte der Setzliste.

          Das erst im Januar zusammengestellte Team Ludwig/Kozuch hatte bei seiner Premiere beim höherklassigen Turnier im chinesischen Xiamen in der Vorwoche noch zwei Niederlagen hinnehmen müssen und war früh ausgeschieden.

          Für Laura Ludwig waren es die ersten Auftritte nach der Geburt ihres Sohnes Teo Johnston. Kozuch, von 2010 bis 2014 fünfmal Hallen-Volleyballerin des Jahres, hatte im Januar nach dem Karriereende der langjährigen Erfolgspartnerin Kira Walkenhorst den Platz an Ludwigs Seite übernommen. Die großen Ziele von Ludwig/Kozuch wie auch der anderen Teams sind zunächst die Heim-Weltmeisterschaften vom 28. Juni bis 7. Juli in Hamburg und dann die Olympischen Spiele 2020. Ludwig hatte mit Walkenhorst 2016 und 2017 beide Titel gewonnen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Unser Autor: Oliver Georgi

          F.A.Z.-Newsletter : Die Spielchen des Markus Söder

          Viele Karten sind im Spiel, wenn es um den künftigen Vorsitz der Union geht. Eine trägt sicherlich den Namen von CSU-Chef Markus Söder. Der gab sich bei der Jungen Union vielsagend zu dieser Frage. Der Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.