https://www.faz.net/-gtl-9mj1m

Beachvolleyball : Zwei deutsche Teams im Viertelfinale

  • Aktualisiert am

Gut in Form: Victoria Bieneck (l.) und Isabel Schneider Bild: Picture-Alliance

Die Nationalteams Borger/Sude und Bieneck/Schneider spielen beim Beachvolleyball-Turnier in Kuala Lumpur um den Einzug ins Halbfinale. Ludwig/Kozuch müssen die nächste Enttäuschung verkraften.

          1 Min.

          Für Laura Ludwig und Margareta Kozuch ist auch das zweite Turnier der neuen Welttour-Saison mit einer Enttäuschung zu Ende gegangen. Das neue deutsche Beachvolleyball-Nationalduo unterlag nach einer souveränen Gruppenphase beim Drei-Sterne-Turnier in Malaysia im Achtelfinale den Slowakinnen Andrea Strbova und Natalia Dubovcova mit 0:2 (14:21, 14:21). Damit konnten Olympiasiegerin Ludwig und die einstige Top-Hallenspielerin Kozuch in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 noch keinen Boden gut machen.

          Ihre nationalen Kontrahentinnen Karla Borger und Julia Sude spielen wie die deutschen Meisterinnen Victoria Bieneck und Isabel Schneider am Freitag in Kuala Lumpur um das Halbfinale. Borger/Sude (Stuttgart) setzten sich am Donnerstag im Achtelfinale klar mit 2:0 (21:15, 21:15) gegen das französische Duo Lézana Placette und Alexia Richard durch. Bieneck/Schneider (Hamburg) gewannen gegen Aline Chamereau und Alexandra Jupiter (Frankreich) glatt mit 2:0 (21:19, 21:14).

          Bei den Männern erreichten das deutsche Nationalduo Philipp-Arne Bergmann und Yannick Harms (Hamburg) sowie Alexander Walkenhorst und Sven Winter (Düsseldorf) jeweils das Achtelfinale.

          Weitere Themen

          Mainz verliert erstmals mit Beierlorzer

          1:2 in Augsburg : Mainz verliert erstmals mit Beierlorzer

          Zunächst scheinen die Rheinhessen ihre Erfolgsserie mit dem neuen Trainer fortsetzen zu können. Doch nach der Führung gleicht Augsburg nicht nur aus. Mit Hilfe des Videoassistenten trifft der FCA zum Sieg.

          Freiburg siegt durch spätes Traumtor

          1:0 gegen Wolfsburg : Freiburg siegt durch spätes Traumtor

          Lange Zeit bieten die beiden Mannschaften im Breisgau schwere Fußball-Kost. Am Ende jubeln aber doch noch die Freiburger im Duell mit dem VfL Wolfsburg, weil ein Spieler des Sport-Clubs ganz genau zielt.

          Topmeldungen

          Auch der Münchner Thomas Müller vergab Chancen in Gladbach.

          1:2 in Mönchengladbach : Den Bayern versagen die Nerven im Topspiel

          Die Münchner sind hoch überlegen, nutzen aber nur eine der zahlreichen Chancen. Spitzenreiter Gladbach gleicht schnell aus – und gewinnt kurz vor Schluss sogar noch, als ein Münchner vom Platz fliegt und die Borussia per Elfmeter trifft.
          In eine neue Zukunft? Das neue SPD-Führungsduo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans

          Neue SPD-Spitze : Zwei Neulinge, viele Helfer

          Die SPD hat eine koalitionskritische Hinterbänklerin und einen Polit-Pensionär an die Spitze gewählt. Aber der Rest der Führung besteht aus Parteiprofis, die überwiegend regieren wollen. Wer sind sie? Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.