https://www.faz.net/-gtl-a91fw

Basketball-Trainer Iisalo : Die Liebe zu Weisheit und Schnelligkeit

  • -Aktualisiert am

Unter Zeitdruck entscheiden: Tuomas Iisalo trainiert das mit seinen Spielern. Bild: Imago

Die Merlins Crailsheim schreiben eine Cinderella-Story in der Bundesliga: Seine Herangehensweise macht den Basketball-Trainer Tuomas Iisalo zu einem der interessantesten europäischen Coaches.

          3 Min.

          Wer Tuomas Iisalo lauscht, wenn er über Basketball spricht, sollte genau zuhören, auf die Zwischentöne achten und keine Nuance verpassen. Der finnische Trainer des Bundesligateams Hakro Merlins Crailsheim betrachtet das Spiel auf eine differenzierte Art und Weise, wie es nur wenige andere Basketballtrainer tun.

          Mit dem Begriff „Philosophie“ wird gerade im Basketball sehr freizügig umgegangen, ohne sich des Kerns des Wortes bewusst zu werden. Den 38 Jahre alten Trainer treibt wirklich die Liebe zur Weisheit an. Sowohl Basketball als auch Coaching auf einem höheren Niveau zu verstehen, formuliert er als seine wichtigsten beruflichen Ziele. Er ist bereit, auch Ideen aus anderen gesellschaftlichen Bereichen und Sportarten in seine Arbeit einfließen zu lassen. So entsteht eine einzigartige Herangehensweise, die Iisalo zu einem der interessantesten Coaches in Europa macht.

          Wissen war nie wertvoller

          Vertrauen Sie auf unsere fundierte Corona-Berichterstattung und sichern Sie sich mit F+ 30 Tage freien Zugriff auf FAZ.NET.

          JETZT F+ KOSTENLOS SICHERN

          In den Mittelpunkt seines Konzepts stellt er die in den Ballsportarten immer wichtiger werdende Handlungsgeschwindigkeit, die er offensiv und defensiv als den entscheidenden Faktor sieht. Im Angriff geht es bei den Crailsheimern immer darum, einen erarbeiteten Vorteil zu behalten oder auszubauen. Um das sicherzustellen, lässt der Coach seinen Spielern einen Entscheidungszeitraum von maximal einer halben Sekunde. „Gewohnheiten beschleunigen, Taktiken verlangsamen“, so lautet eine seiner wichtigsten Aussagen. Gibt man einen erarbeiteten Vorteil wieder ab, muss man quasi von vorne beginnen, aber es steht deutlich weniger Zeit zur Verfügung.

          Mit einem Pick and Roll zwischen dem Spielmacher und dem Center versuchen die Merlins, eine erste Vorteilssituation zu erspielen. „Nach deren Kreation muss jeder Spieler seinen Spot finden. Dabei geht es um Gewohnheiten“, sagt der Coach. Entsprechend werden die Situationen, die im Spiel am häufigsten vorkommen, auch am meisten trainiert. Der Trainer sorgt immer wieder für leichte Veränderungen, um sicherzustellen, dass die Spieler nicht monoton ein Pensum abspulen, sondern lernen, sich anzupassen. „Anstrengung ist wichtiger als Wiederholung“ – ein weiterer bemerkenswerter Satz und das Credo der Trainingsarbeit. „Wir zwingen die Spieler in ein Tempo, das ihnen Probleme bereitet“, erklärt Iisalo.

          Fehler sind verständlich

          So ist es nur verständlich, dass seine Schützlinge Fehler begehen. Die dienen aber als Grundlage für Verbesserung. Wer schnell entscheiden kann, lernt mit der Zeit, auch unter Druck richtig zu entscheiden. Wer aber zunächst lernt, die richtige Entscheidung zu treffen, hat es deutlich schwerer, dann auch schnell zu entscheiden. Im Training gibt es die Regel, dass die Offensivmannschaft automatisch den Ball verliert, wenn eine Entscheidung nicht innerhalb von einer halben Sekunde getroffen wird.

          Mental ist das Training sehr fordernd. „Wir trainieren im Dschungel und nicht im Zoo“, sagt der Finne. Spieler werden in Positionen gebracht, in denen sie sich unwohl fühlen. Durch die Korrektur findet eine Entwicklung statt, die im Idealfall in Vertrauen mündet. „Kollektives Vertrauen ist die Spitze der Pyramide“, erklärt der Coach und fügt hinzu: „Es basiert auf Selbstvertrauen, Vertrauen in die Mannschaftskameraden und Vertrauen in den Coach. Es ist das Vertrauen, dass jeder seinen Job macht, so dass sich die anderen auf den ihrigen konzentrieren können.“

          Die Hakro Merlins Crailsheim haben in den letzten beiden Jahren eine Cinderella-Story geschrieben. Trotz eines kleinen Budgets waren die Hohenloher beim Abbruch der vergangenen Saison sensationell Dritter. Aktuell rangieren sie sogar auf dem zweiten Platz, obwohl sie fast alle Leistungsträger des Vorjahresteams abgeben mussten. Die Mannschaft besticht mit attraktivem Basketball und steht in der Tabelle vor den Euroleague-Teams aus Berlin und München. Am Sonntag treten die Merlins beim Deutschen Meister Alba Berlin an (17.45 Uhr bei Magenta Sport). Es ist das Duell der beiden (handlungs-)schnellsten Mannschaften der Liga und der Vergleich des Dritten gegen den Zweiten.

          Tuomas Iisalo ist der Vater dieser Erfolgsgeschichte. Längst sind besser betuchte Clubs auf dieses außergewöhnliche Trainertalent aufmerksam geworden. Kurz nach seiner Vertragsverlängerung im Sommer fragte mit dem litauischen Aushängeschild Zalgiris Kaunas ein Verein der europäischen Königsklasse an. Über seine Zukunft macht sich Iisalo, der seit März 2016 in Crailsheim arbeitet, keine großen Gedanken. Für ihn ist auch wichtig, dass die Familie zusammenbleiben kann, sich seine Frau und seine drei Kinder wohlfühlen. Dennoch wäre es eine Riesenüberraschung, wenn er über sein Vertragsende hinaus bei den Merlins bleiben würde. Zu groß sind die Begehrlichkeiten, die er geweckt hat.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Will Amerika weniger abhängig in kritischen Technologien machen: Joe Biden

          Wettstreit mit China : Biden macht Mikrochips jetzt zur Chefsache

          Amerika fürchtet um seine Dominanz in der Chip-Industrie. Sogar die nationale Sicherheit sieht das Weiße Haus in Gefahr. Kurzfristig drohen Produktionsausfälle in Schlüsselindustrien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.