https://www.faz.net/-gtl-9hhem

Basketball-Profi Schröder : Der Lehrling eines Superstars

  • -Aktualisiert am

Mit großem Willen zum Ziel: Dennis Schröder (links) in der amerikanischen Basketball-Liga NBA. Bild: Picture-Alliance

Der Wechsel zu den Oklahoma City Thunder erweist sich für Dennis Schröder als guter Zug. Der Deutsche blüht auf dem Parkett auf – und zeigt sich abseits zurückhaltender. Das kommt nicht von ungefähr.

          5 Min.

          Es handelte sich eigentlich um ein Kompliment. Auch wenn der Satz eine herbe Note enthielt. Gesagt wurde er von Paul George, der kurz zuvor einen neuen Vertrag über 137 Millionen Dollar abgeschlossen hatte und damit in die teuerste Kategorie aller NBA-Profis aufgestiegen war. Und der nun als Mitglied der amerikanischen Nationalmannschaft an einem Sommertag im Trainingslager in Las Vegas Hof hielt. Sein Klub hatte kurz zuvor in einer für die Mannschaftssportarten in Nordamerika typischen Tauschaktion einen jungen deutschen Basketballer von den Atlanta Hawks erworben. Jemanden, der für viele im Land noch immer ein unbeschriebenes Blatt ist. Und so wurde George gebeten, die künftige Rolle von Dennis Schröder bei den Oklahoma City Thunder einzusortieren. Er musste nicht lange nachdenken: „Er wird nicht in der Startaufstellung stehen. Aber er ist zweifellos der beste Ersatzmann in der Liga auf der Position des Spielgestalters.“

          Hackordnungen sind in der NBA wichtiger Teil des sozialen Gefüges unter den Spielern und so ausgeprägt, dass selbst die klügsten und einfühlsamsten Trainer gelegentlich darüber straucheln. Aber es gibt kaum einen Klub, bei dem sich dies so gut studieren lässt wie bei den Thunder, wo George nur die Nummer zwei ist, weil ein anderer unumstritten ganz oben steht. Ein Typ, der das Image einer Diva pflegt und auf dem Parkett vor allem mit einem bedient werden will: mit dem Ball. Sein Name: Russell Westbrook.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Uiguren in einem chinesischen Internierungslager im Jahr 2017

          Kritik der Vereinigten Staaten : Begeht China einen Genozid?

          Umerziehungslager und Zwangssterilisationen: China geht hart gegen die ethnische Minderheit der Uiguren vor. Amerikas scheidender Außenminister spricht von einem Genozid. Was folgt daraus für Joe Biden?
          Das erste Interview nach seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden: Ministerpräsident Armin Laschet in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

          Interview mit Armin Laschet : „Auch mit Friedrich Merz“

          Ein Gespräch mit dem neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet über die Einbindung des unterlegenen Konkurrenten, die Kanzlerkandidatur, den Kampf gegen Corona, sein Verhältnis zu Russland, die Seidenstraße – und über Twitter.