https://www.faz.net/-gtl-12dh5

Basketball : Nowitzki und Kollegen klettern auf Platz sechs

  • Aktualisiert am

Starke 30 Punkte: Dirk Nowitzki Bild: dpa

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben zu Hause einen souveränen Sieg gegen die Houston Rockets eingefahren und damit noch den sechsten NBA-Platz erreicht. In den Play-offs geht es nun gegen die San Antonio Spurs.

          1 Min.

          Der deutsche Basketball-Star Dirk Nowitzki trifft mit den Dallas Mavericks in der ersten Play-off-Runde der nordamerikanischen Profiliga NBA auf die San Antonio Spurs. Die Texaner sicherten sich vor 20.350 Zuschauer gegen die Houston Rockets durch den 95:84-Erfolg den sechsten Platz in der „Western Conference“. Nowitzki war mit 30 Punkten (15 Rebounds) der überragende Akteur auf dem Parkett. Bester Werfer der Rockets war Yao Ming mit 23 Punkten und neun Rebounds.

          Der zuvor gleichauf liegende Rivale New Orleans Hornets verlor bei den Spurs nach Verlängerung 98:105 und fiel hinter Dallas auf Rang sieben zurück. San Antonio sicherte sich durch den Erfolg auch den Titel in der Southwest Division. Die Play-offs beginnen an diesem Samstag (18. April).

          Weitere Themen

          „Alle sind etwas wert“

          Werte-Stiftung ehrt Sportler : „Alle sind etwas wert“

          Wofür setzen sie sich ein, was treibt sie an? Denise Schindler, Timo Boll und Erik Pfannmöller erhalten für ihr Engagement die Werte-Preise der Werte-Stiftung – und bescheren dem Abend eindrucksvolle Momente.

          Topmeldungen

          Idar-Oberstein: Blumen und Kerzen sind vor der Tankstelle aufgestellt, in der ein Angestellter erschossen wurde.

          Idar-Oberstein : Allgegenwärtige Enthemmung

          Aus den widerlichen Reaktionen im Netz ist nicht auf das Tatmotiv in Idar-Oberstein zu schließen. Man muss aber nicht nach Idar-Oberstein schauen, um zu wissen, dass jeder „Extremismus“ in Bestialität enden kann.
          Wieder mehr USA-Flüge: Vor Corona waren sie Umsatzgarant für Lufthansa.

          Grenzöffnung ab November : Wo die Tücken auf USA-Reisen liegen

          Die Wirtschaft jubelt über die endlich angekündigte Grenzöffnung der USA. Doch für Touristen sind noch einige Fragen offen – zum Beispiel das Reisen mit Kindern. Die Probleme sind allerdings klein im Vergleich zu Reisen nach China.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.