https://www.faz.net/-gtl-9q6ug

33 Homeruns : Kepler verbessert Europarekord

  • Aktualisiert am

Der deutsche Baseball-Profi Max Kepler sorgt in der nordamerikanischen Eliteliga MLB weiter für Furore. Bild: dpa

Mit seinem 33. Homerun verdrängt der deutsche Baseball-Profi Max Kepler den Schotten Bobby Thomson, der 1951 mit einem „Schlag, der rund um die Welt gehört wurde“ in die Geschichte einging.

          Der deutsche Baseball-Profi Max Kepler hat in der nordamerikanischen Eliteliga MLB den 68 Jahre alten „Europarekord“ für die meisten Homeruns in einer Saison gebrochen. Der 26 Jahre alte Berliner schlug beim 4:3-Auswärtssieg seiner Minnesota Twins bei den Texas Rangers seinen Homerun Nummer 33, damit hält er nun alleine den Bestwert unter den in Europa geborenen Spielern.

          Kepler übertraf die Marke des in Schottland geborenen und mit zwei Jahren in die Vereinigten Staaten ausgewanderten Bobby Thomson, der im Jahr 1951 nicht weniger als 32 Bälle aus den Stadien gejagt hatte – was gemeinhin als „Homerun“ bezeichnet wird. Kepler spielt schon sein fünftes Jahr in der MLB. Nach dem Sieg in Arlington liegt er auf Platz sieben der ligaweiten Rangliste, die Cody Bellinger von den Los Angeles Dodgers mit 41 Homeruns anführte. Minnesota liegt in der American League mit 74 Siegen und 48 Niederlagen auf dem dritten Platz.

          Bei noch 40 ausstehenden Spielen hat Kepler seine bisherige persönliche Bestmarke aus dem Vorjahr (20) schon deutlich übertroffen. Am Vortag war er noch von einem fast 150 km/h schnellen Wurf von Texas-Pitcher Shawn Kelley hart am Rücken getroffen worden. Das hinderte ihn aber nicht daran, 24 Stunden später Thomsons Bestmarke auszulöschen.

          Dessen letzter Homerun der Saison 1951 war als „Shot heard 'round the world“ (Schlag, der rund um die Welt gehört wurde) in die Geschichte eingegangen. Im neunten und letzten Inning machte Thomson für die New York Giants gegen die Brooklyn Dodgers mit seinem Treffer bei voll besetzten Bases aus einem 0:3 ein 4:3 und sicherte den Giants damit den Titel in der National League.

          Weitere Themen

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Federer/Zverev sichern Europa die Führung

          Laver Cup : Federer/Zverev sichern Europa die Führung

          Besondere Ehre für Alexander Zverev: Er darf in der Schweiz an der Seite von Roger Federer im Doppel spielen. Und das Duo gewinnt auch noch. Durch den Erfolg im letzten Spiel von Tag eins bleibt Europa in Führung.

          Topmeldungen

          Klimastreik in Berlin : Rackete for Future

          Beim großen Klimastreik in Berlin überlassen die Aktivisten von „Fridays for Future“ anderen die Bühne. Es sollte der Auftakt sein für ein breites gesellschaftliches Bündnis. Doch noch prallen Welten aufeinander.
          Ihnen reicht der Kompromiss nicht: Wie in Berlin demonstrierten Hunderttausende

          Kompromiss und Proteste : Was in der langen Nacht geschah

          Erst war das Klimaschutzgesetz fast am Ende, dann kam der Protest – und dann stritt das Kabinett eine Nacht lang. Jetzt sonnt sich die Politik im Glanz der Einigung. Währenddessen dröhnt der Protest Hunderttausender.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.