https://www.faz.net/-gtl-9m33a

Andrej Mangold bei Skyliners : „Ladies Night“ mit dem Bachelor

  • -Aktualisiert am

Alles Gute zum Start in Frankfurt: „Bachelor“ Andrej Mangold und seine Freundin Jennifer Lange Bild: Picture-Alliance

Zuletzt spielte er die Hauptrolle in der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“. Nun soll Andrej Mangold für die Frankfurt Skyliners sein Debüt geben. Der Klub aus der Basketball-Bundesliga hat sich dafür einiges einfallen lassen.

          Von den Frankfurt Skyliners geht eine neue Anziehungskraft aus. Für diesen Donnerstagabend hat der Basketball-Bundesligaverein zu einer Sonderveranstaltung mit dem Titel „Ladies Night“ eingeladen. Hauptdarsteller abseits des Parketts wird Andrej Mangold sein. Der 32-Jährige spielte die Hauptrolle in der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ und soll nun in der Ballsporthalle die Herzen höher schlagen lassen.

          Seine Anhängerinnen – bei Instagram hat Mangold rund 353.000 Follower – bekommen ein Autogramm von ihm, als Zugabe gibt es ein Glas Sekt. An Glamour haben die Skyliners, die bisher 16 ihrer 27 Erstliga-Partien verloren haben, deutlich gewonnen. Trainer Gordon Herbert fühlte sich bei der Präsentation von Mangold in Frankfurt ein bisschen an „Hollywood“ erinnert. Im Hauptberuf war Mangold mal Basketballprofi.

          Trotz seines vielbeachteten Ausflugs in die Showbranche will er nun bei den Skyliners sein Comeback in einer Nebenrolle geben. Die Geschichte des Bachelors braucht ein neues Kapitel. Und die Skyliners sind zu dessen Vermarktungspartner geworden. Wird Mangold an diesem Donnerstag (19.00 Uhr bei Magenta Sport) im Heimspiel gegen Bamberg denn auch ein paar Minuten spielen? Der Aufbauspieler werde sich das Trikot anziehen, sagte Herbert am Mittwoch. Man darf gespannt sein, welche Figur er darin nach seiner längeren sportlichen Auszeit macht.

          Weitere Themen

          Crash und Strafen

          Mick Schumacher in Monte Carlo : Crash und Strafen

          Mick Schumacher legt mit einem missglückten Manöver in der Rascasse-Kurve das Renngeschehen in der Formel 2 für eine halbe Stunde lahm. Nach Crash und Strafen verpasst er die Punkteränge in Monte Carlo.

          Keine Mammut-WM in Katar Video-Seite öffnen

          Nur 32 statt 48 Teams : Keine Mammut-WM in Katar

          Wie die Fifa bekannt gab werden bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar genau so viele Teams wie in den letzten Jahren antreten. Zuvor hieß es, die Anzahl an teilnehmenden Nation sollte auf 48 Mannschaften aufgestockt werden.

          Die Erfolge des Niki Lauda Video-Seite öffnen

          Formel-1-Legende gestorben : Die Erfolge des Niki Lauda

          Der Österreicher Niki Lauda feierte in der Formel 1 große Erfolge und ließ sich auch von Unfällen und Verletzungen nicht unter kriegen. Die rote Kappe wurde zu seinem Markenzeichen. Mit 70 Jahren ist er nun im Kreis der Familie verstorben.

          Topmeldungen

          Nach Mays Ankündigung : Brexit-Opfer

          Das Brexit-Thema wurde May wie zuvor schon Cameron zum politischen Verhängnis – und es ist eine Last, die auch die kommende Regierung nicht einfach abschütteln kann. Die EU allerdings auch nicht.
          Der Bundesgeschäftsführer der österreichischen Sozialdemokraten (SPÖ), Thomas Drozda: „Mensch statt Konzern“

          SPÖ-Geschäftsführer über Kurz : „Das ist schlechter Stil“

          Österreich ist nach dem Strache-Video in Aufruhr, am Montag muss sich der Bundeskanzler einem Misstrauensantrag stellen. Thomas Drozda, Geschäftsführer der SPÖ, erklärt, ob die Sozialdemokraten Sebastian Kurz unterstützen werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.