https://www.faz.net/-gtl-9ecct

Silber im Modernen Fünfkampf : „Darauf habe ich so viele Jahre gewartet“

  • Aktualisiert am

Auf dem Weg zur Medaille: Annika Schleu Bild: EPA

Annika Schleu erfüllt sich bei der WM der Modernen Fünfkämpfer ihren Medaillentraum. Bis zum letzten Schießen lag sie sogar auf Goldkurs. Auch mit dem Team gewinnt sie Edelmetall.

          1 Min.

          Annika Schleu hat bei den Weltmeisterschaften der Modernen Fünfkämpfer in Mexiko-Stadt die Silbermedaille geholt. Die 28-Jährige aus Spandau musste sich im Einzelfinale nur wegen mehrerer Fehler beim letzten Schießen des Laser-Runs der Weißrussin Anastasia Prokopenko mit 13,79 Sekunden Rückstand geschlagen geben. Bronze ging an Europameisterin Marie Oteiza aus Frankreich.

          „Die Medaille war mein großes Ziel. Ich habe so lange auf diesen Erfolg gewartet. Silber ist einfach super“, sagte Schleu. Für die dreimalige Staffel- und frühere Team-Weltmeisterin war es die erste Einzelmedaille bei einem Großevent. Bei den Olympischen Spielen hatte sie Platz vier belegt. Bei der vergangenen WM war sie Fünfte.

          Schleu war nach Schwimmen, Fechten und Springreiten als Sechste in die letzte Disziplin gestartet und übernahm vor dem letzten Schießen die Führung. Dann fehlte die nötige Treffsicherheit, um Gold zu holen. „Ich weiß nicht, warum ich die Fehler gemacht habe“, sagte sie nach dem Zieleinlauf. Siegerin Prokopenko stürmte von Position zwölf ganz nach vorne.

          Bei der ersten WM nach dem Rücktritt von Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn zeigte Janine Kohlmann als Siebte ebenfalls eine starke Leistung. Anna Matthes belegte den 18. Rang. Gemeinsam gewannen die deutschen Frauen zudem die Bronzemedaille in der Teamwertung. „Das ist eine großartige WM für unser Frauen-Team. Jede aus dem Quintett hat hier eine Medaille geholt. Das übertrifft natürlich unser Erwartungen“, sagte Chef-Bundestrainerin Kim Raisner in Mexiko-Stadt.

          Weitere Themen

          Wie die DEL ihre Saison retten will

          Comeback auf dem Eis : Wie die DEL ihre Saison retten will

          Nach Monaten der Corona-Depression will die Deutsche Eishockey Liga endlich zurück auf die Bildfläche. Ein Turnier soll als Testlauf für die Saison dienen. Doch längst nicht alle Teams machen mit.

          Bayer Leverkusen im Rausch

          6:2-Sieg in Europa League : Bayer Leverkusen im Rausch

          In strömendem Regen gelingt Leverkusen gegen OGC Nizza erst ein Traumstart – und anschließend bei besserem Wetter ein überaus deutlicher Erfolg. Am Ende ist die Bayer-Elf kaum noch aufzuhalten.

          Topmeldungen

          Der britische Premierminister Boris Johnson in 10 Downing Street

          Doch wieder Brexit-Gespräche : Sie verhandeln auf der roten Linie

          London und Brüssel verhandeln nun doch weiter über eine künftige Partnerschaft. Aber reichen drei Wochen mehr Zeit aus, um die Gräben zu überwinden? Fest steht: EU-Chefunterhändler Michel Barnier hat wenig Spielraum.
          Mit einem Schild vor der Tür können Amerikaner ihre politischen Vorlieben ausdrücken.

          Durch Dörfer in Ohio : Von Tür zu Tür auf Stimmenfang

          Der Republikaner Rob Weber möchte für Ohio in den Kongress einziehen. Dafür sucht er den Kontakt zu den Wählern. Politisch steht er hinter Präsident Trump. Auf einen Corona-Schutz verzichtet er.
          Abschied vom Tennis: Julia Görges beendet ihre Karriere.

          Görges tritt ab : Die Nummer zwei und die Angst vor der Dürre

          Tennisspielerin Julia Görges stand stets ein wenig im Schatten von Angelique Kerber. Dabei war ihr Talent vergleichbar groß. Ihr abruptes Karriereende nährt die Angst vor einer langen Dürreperiode im deutschen Frauentennis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.