https://www.faz.net/-gtl-8za2f

Tennis in Eastbourne : Kerber gewinnt und verliert

  • Aktualisiert am

Zwei Siege an einem Tag gibt es nicht für Angelique Kerber. Bild: AFP

Erst ein souveräner Sieg im Viertelfinale, dann das Aus: Im zweiten Spiel des Tages verliert Angelique Kerber ihr Halbfinale in Eastbourne. Dennoch gibt es eine gute Nachricht für die Deutsche.

          Angelique Kerber hat das Halbfinale des Tennis-Turniers von Eastbourne verpasst, reist aber als Weltranglisten-Erste nach Wimbledon. Nachdem sie im Achtelfinale gegen die spanische Qualifikantin Lara Arruabarrena beim 6:2, 6:1 am Donnerstag keine Probleme hatte, scheiterte sie wenige Stunden später an Johanna Konta. Die 26 Jahre alte Britin siegte 6:3, 6:4. Da Kerbers Konkurrentin im Kampf um die Führung in der Weltrangliste, Simona Halep, gegen Caroline Wozniacki aber ebenfalls verlor (7:5, 4:6, 1:6), bleibt Kerber an der Spitze.

          Die Australian-Open- und US-Open-Siegerin von 2016 musste zweimal am selben Tag antreten, weil Regen den Spielplan in den vergangenen Tagen durcheinandergewirbelt hatte. Der Hamburger Mischa Zverev scheiterte in der Herren-Konkurrenz in Eastbourne als letzter Deutscher im Achtelfinale am Australier Bernard Tomic klar mit 3:6, 2:6.

          In nur 50 Minuten war die Partie des älteren Zverev-Bruders vorbei – Kerber hatte es zunächst ebenso eilig und benötigte in ihrem ersten Spiel nur elf Minuten länger. Die zweite Partie ging dann nach einer Stunde und 26 Minuten verloren. Nach ihrer schwächeren ersten Saisonhälfte wird Kerber beim Rasenturnier in Wimbledon erstmals als Topgesetzte an den Start gehen. Im Südwesten Londons hat die Schleswig-Holsteinerin viele Punkte zu verteidigen: 2016 war sie in einem begeisternden Endspiel der nun schwangeren Amerikanerin Serena Williams unterlegen gewesen.

          Mischa Zverev verpasst in Eastbourne das Viertelfinale

          Mischa Zverev ist im Achtelfinale des Tennis-Turniers in Eastbourne ausgeschieden. Der Hamburger unterlag am Donnerstag dem Australier Bernard Tomic klar mit 3:6, 2:6. Nach nur 50 Minuten war die Partie beendet. Eigentlich sollte der 29-jährige Zverev nach seinem Auftaktsieg über Ryan Harrison aus den USA am Mittwoch ein zweites Mal antreten. Wegen des schlechten Wetters wurden die Ansetzungen des Rasen-Turniers aber verschoben. Die Herren-Konkurrenz in Eastbourne ist mit 635.660 Euro dotiert. Am Montag beginnt das Grand-Slam-Event in Wimbledon, bei dem der ältere Zverev-Bruder an Position 28 gesetzt sein wird.

          Weitere Themen

          Kältekammer für müde Pferdebeine Video-Seite öffnen

          Cryotherapie : Kältekammer für müde Pferdebeine

          Auch Rennpferde sind Hochleistungssportler. Was bei den Menschen das Eisbad nach einem harten Training ist, ist für Pferde neuerdings die Cryokammer. Die Tiere werden in einen Behälter geführt, in dem die Temperatur auf -140 C° heruntergekühlt wird.

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.